Niederzwehren: Autos bei Unfallflucht beschädigt

Am Sonntagmorgen hat ein unbekannter Fahrer zwei parkende Autos in Niederzwehren beschädigt und ist anschließend von der Unfallstelle geflüchtet.

Kassel. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer hat am Sonntagmorgen gegen 3 Uhr einen geparkten Porsche und einen Mazda in der Uhlenhorststraße im Kasseler Stadtteil Niederzwehren beschädigt und ist anschließend von der Unfallstelle abgehauen. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Verursacher oder sein beschädigtes Fahrzeug geben können.

Wie die vom Porschebesitzer am Sonntagmorgen zur Unfallstelle gerufene Polizei berichtet, waren beide beschädigten Fahrzeuge in Fahrtrichtung der Straße "An den Vogelwiesen" ordnungsgemäß hintereinander geparkt. In diesem Bereich macht die Uhlenhorststraße einen Rechtsknick und ist leicht abschüssig. Aufgrund der Spurenlage ist derzeit davon auszugehen, dass der Unfallverursacher, welcher vermutlich aus Richtung der Straße "An den Vogelwiesen" kam, frontal gegen die Stoßstange des Porsches stieß. Durch den Aufprall wurde der Porsche gegen den hinter ihm parkenden Mazda geschoben. Am Porsche entstand an der vorderen und hinteren Stoßstange, am Mazda an der Frontstoßstange, ein Sachschaden. Die Besitzerin des Mazda hörte gegen 3 Uhr morgens einen lauten Aufprall und im Anschluss ein Geräusch von quietschenden, durchdrehenden Reifen. Als sie jedoch daraufhin aus dem Schlafzimmerfenster sah, konnte sie kein Fahrzeug mehr sehen. Die Polizei geht derzeit davon aus, dass es sich dabei um die Unfalluhrzeit handeln dürfte.

Die Schadenshöhe beziffert die Polizei auf mindestens 2.500 Euro.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © lassedesignen - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Kassel

Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen

Zum Schutze der Bevölkerung vor der Weiterverbreitung des Coronavirus ordnet die Stadt in im Bereich des Märchenweihnachtsmarktes sowie in angrenzenden Bereichen der …
Märchenweihnachtsmarkt: Stadt Kassel erlässt weitere Corona-Schutzmaßnahmen
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.