Niederzwehren: Polizei sucht Zeugen nach Einbrüchen

Nachdem bereits am Wochenende in ein Einfamilienhaus in Niederzwehren eingebrochen wurde, kam es am Montag erneut zu einem Einbruch in derselben Straße.

Kassel.  Nachdem es bereits am vergangenen Wochenende zu einem Einbruch in ein Einfamilienhaus im Heckenpfad im Kasseler Stadtteil Niederzwehren kam, kam es am Montagabend zu einem weiteren Einbruch in derselben Straße. Nun bittet die Polizei um Hinweise. Möglicherweise haben Zeugen verdächtige Beobachtungen gemacht, die im Zusammenhang mit den Einbrüchen stehen und können Hinweise auf die Täter oder Fahrzeuge geben.

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich der Einbruch bereits am Montagabend, gegen 20.45 Uhr. Die Täter hebelten im rückwärtigen Bereich des Gartens ein Fenster zum Gästezimmer auf und gelangten so ins Innere. Dort entwendeten die Einbrecher eine Schmuckschatulle mit diversem Schmuck. Vermutlich sind die Täter bei der weiteren Tatausführung gestört worden. Wie der Hausbewohner berichtet, sei er früh zu Bett gegangen und gegen 20.45 Uhr wach geworden, weil er laute Geräusche hörte. Da er glaubte, sein Sohn würde im Garten noch etwas holen, rief er dessen Namen und schaute aus dem Schlafzimmer. Dabei sah er zwei unbekannte Personen in Richtung der Straße "An den Triftäckern" weglaufen und im weiteren Verlauf hörte er einen startenden PKW-Motor. Zunächst konnte sich der Hausbewohner darauf keinen Reim machen und stellte das aufgehebelte Fenster erst am Morgen des gestrigen Dienstags fest.

Eine Person konnte der Bewohner als männlich, nicht groß und dunkel gekleidet beschreiben.

Die mit den weiteren Ermittlungen betrauten Beamten des für Einbrüche zuständigen Kommissariats 21/22 bitten Zeugen, die Hinweise dem Einbruch geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © Dan Race - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Ein Mann, der einer Dame im Minirock nachschaut - nicht das einzige Detail, das vielen missfällt: Das neue Baustellenplakat von Kassel Marketing sorgt derzeit für viel …
Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Der Zeuge beobachtete den Einbrecher aus sicherer Entfernung und informierte zeitgleich mit seinem Handy die Kasseler Polizei.
Bettenhausen: Anwohner ermöglicht Festnahme eines Kellereinbrechers

Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Action und Außergewöhnliches erwartet die Besucher  beim Frühlingsfest der Schausteller auf dem messeplatz Schwanenwiese, das am Freitag beginnt und bis zum 13. Mai zum …
Am Freitag öffnet Kasseler Frühlingsfest mit neuen Attraktionen

Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

DRK, ASB und Feuerwehr übten den Betrieb eines Behandlungsplatzes bei einer simulierten Hochwasser-Katastrophe mit 53 Verletzten.
Katastrophen-Szenario: Medizinische Task Force übte den Hochwasser-Ernstfall

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.