Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.

Kassel. „Mit großem Bedauern hat sich der Lenkungskreis der Niederzwehrener Märchentage entschlossen, die über die Grenzen Kassels hinaus beliebte und längst etablierte Veranstaltungsreihe für 2020 abzusagen“, teilte am Freitag Harald Böttger, Ortsvorsteher des Kasseler Stadtteils Niederzwehren, mit.

NMT-Pressesprecher Hans-Jürgen Schweinsberg ergänzte, das Votum zur Absage sei im Lenkungskreis einstimmig gewesen. Die aktuelle Situation wegen der Corona-Pandemie habe letztlich keine andere Entscheidung möglich gemacht. Da die Märchentage nur von Ehrenamtlichen organisiert würden, könne nämlich bei der Vielzahl unterschiedlicher Veranstaltungen nicht sichergestellt werden, dass die notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln realisiert bzw. eingehalten würden.

Die Absage sei umso bedauerlicher, weil die Planung der Märchentage 2020 eigentlich schon abgeschlossen gewesen sei, so Schweinsberg weiter. „Unser gesamtes Programm war bereits mit viel Enthusiasmus und Engagement fertig geplant; die Flyer standen kurz vor der Auftragserteilung.“

Gerade für die Künstler, die ihren Lebensunterhalt mit ihren Auftritten bestreiten, sei die Absage besonders bedauerlich. Auch deshalb habe der Lenkungskreis beschlossen, die für diesen September vorgesehenen Veranstaltungen eins zu eins ins Jahr 2021 zu übertragen, gab Ortsvorsteher Böttger bekannt. „Die Märchentage werden, wenn man so will, also ins nächste Jahr verschoben.“ Damit schaffe man für die Künstler so etwas wie eine kleine Überlebensperspektive. Darüber hinaus erspare sich der Lenkungskreis auch eine Menge planerische Arbeit für die 10. Niederzwehrener Märchentage, für die das Programm damit ja so gut wie stehe. Und das, versprach Böttger, werde darüber hinaus den Ansprüchen an das kleine Jubiläum gerecht.

Der Ortsvorsteher dankte allen Ehrenamtlichen in diesem Zusammenhang für ihre aktive Mitarbeit bei der Planung der Märchentage. Ohne deren Engagement und Ideenreichtum sei es nicht möglich, eine solche Veranstaltung zu organisieren. Er hoffe, dass alle wieder im nächsten Jahr mit an Bord seien, wenn dann das Zehnjährige stattfinden werde.

„Damit die Niederzwehrener Märchentage in diesem Jahr nicht gänzlich vom Veranstaltungskalender Kassels verschwinden“, plane der Lenkungskreis Ende September unter dem Namen „Niederzwehrener Märchensonntag“ eine Veranstaltung, die im Freien und damit im Rahmen der dann gültigen „Corona-Bestimmungen“ stattfinden könne, kündigte NMT-Pressesprecher Schweinsberg an. Mit einem solchen Angebot wolle man auch all denen Danke sagen, die den Märchentagen viele Jahre die Treue gehalten hätten. Gleichzeitig würden die Märchentage dadurch auch weiterhin in der öffentlichen Wahrnehmung präsent bleiben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

Einen unter Alkoholeinfluss stehenden Exhibitionisten nahmen Beamte des Polizeireviers Mitte am gestrigen Mittwochabend in der Kasseler Innenstadt fest.
Exhibitionist entblößt sich in Kasseler Restaurant und belästigt zwei Jugendliche

60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Zu einem Raubüberfall, bei dem zwei bislang unbekannte Täter einen 60 Jahre alten Mann zufolge geschlagen, getreten und dann bestohlen haben, soll es am Montagabend in …
60-Jähriger geschlagen, getreten und bestohlen: Kripo sucht Zeugen zu möglichem Raub nahe der Uni

Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Tobias Winter ist neuer Leiter der Feuerwehr Kassel, der 39-Jährige war bislang stellvertretender Leiter. Winters Vorgänger Norbert Schmitz ist im September vergangenen …
Neuer Leiter Feuerwehr Kassel: Schon beim Hochwasser zeigte er Führungsqualitäten

Zeugen gesucht: Unbekannter kracht in zwei geparkte Pkw

Ein unbekannter Verursacher ist am Sonntag, zwischen 1 und 9.15 Uhr, in der Kasseler Innenstadt in zwei geparkte Pkw gekracht und ist von der Unfallstelle geflüchtet.
Zeugen gesucht: Unbekannter kracht in zwei geparkte Pkw

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.