Nord: 28-Jährige vermutlich bei Unfall schwer verletzt

Nachdem es Hinweise darauf gibt, dass sich am 21. September ein Unfall mit Fahrerflucht ereignete, bei der eine 28-Jährige schwer verletzt wurde, ist die Polizei nun auf der Suche nach Zeugen.

Kassel. Die Kasseler Polizei ermittelt derzeit wegen einer Verkehrsunfallflucht, bei der eine 28 Jahre alte Frau aus Kassel in der Nacht zum Donnerstag, dem 21. September 2017, in der Bunsenstraße in der Kasseler Nordstadt schwer verletzt wurde. Nach den gegenwärtig vorliegenden Erkenntnissen besteht der Verdacht, dass ein unbekanntes Fahrzeug die 28-Jährige, die zur Unfallzeit vermutlich ein Fahrrad schob oder fuhr, erfasste und der Fahrer anschließend von der Unfallstelle flüchtete. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Genauen Umstände bislang unklar; Opfer hat keine Erinnerungen

Die genauen Umstände und der genaue Unfallhergang sind bislang noch völlig unklar, auch da die 28-Jährige von Beginn an keine Erinnerungen an die Geschehnisse in dieser Nacht hat. Ein unbeteiligter Verkehrsteilnehmer hatte in dieser Nacht, gegen 2.40 Uhr, die Polizei wegen einer alkoholisierten Frau, die auf dem Grünstreifen an der Bunsenstraße gegenüber der Hausnummer 75 lag, verständigt. Bei Eintreffen der Polizei hatte die äußerlich zunächst unverletzt scheinende 28-Jährige angegeben, auf dem Heimweg von einer Feier in der Mombachstraße zu sein. Von einem Unfall, von Verletzungen oder einem Fahrrad berichtete sie zu diesem Zeitpunkt nicht. Die Beamten verständigten aufgrund ihres Allgemeinzustands jedoch vorsorglich einen Rettungswagen, der sie daraufhin in ein Kasseler Krankenhaus brachte. Dort stellte sich heraus, dass sie schwere innere Verletzungen hat und notoperiert werden musste. Seitdem leidet sie erheblich unter den Folgen ihrer Verletzungen.

Sichergestelltes Fahrrad weist Spuren eines Unfalls auf

Später vermisste die 28-Jährige zudem ihr Fahrrad, ein türkisfarbenes Mountainbike der Marke Cube, mit dem sie zu der Feier in der Mombachstraße gefahren war und es dort abgestellt hatte. Ihre Suche über soziale Netzwerke brachte schließlich einen entscheidenden Hinweis. Am Montag dieser Woche stellte sich durch diesen Hinweis heraus, dass Jugendliche das Mountainbike der 28-Jährigen in der Zwischenzeit in einem Gebüsch in der Bunsenstraße gefunden hatten. Der Auffindeort des Fahrrads liegt mehrere hundert Meter von dem Ort entfernt, an dem die 28-Jährige in der Nacht gefunden wurde. Das mittlerweile von der Polizei sichergestellte Fahrrad weist deutliche Beschädigungen auf, die auf ein Unfallgeschehen hindeuten. Hier geht es zur Folgemeldung.

Ermittlungen wegen Unfallflucht; Fahrrad wird untersucht

Aufgrund dessen besteht nun der Verdacht, dass die 28-Jährige auf dem Heimweg von der Feier ihr Fahrrad mitführte. Im Bereich der Bunsenstraße kam es dann vermutlich zum Zusammenstoß mit einem bislang unbekannten Fahrzeug, wobei sie sich die Verletzungen zuzog, die sich später als lebensgefährlich herausstellt haben. Warum das Fahrrad mehrere hundert Meter von der 28-Jährigen entfernt in einem Gebüsch aufgefunden wurde und wo die genaue Unfallstelle liegt, ist derzeit noch völlig unklar und Gegenstand der weiteren Ermittlungen. Das Fahrrad des Opfers wird nun durch Spezialisten des Hessischen Landeskriminalamts untersucht. Davon verspricht sich die Polizei weitere Hinweise auf das Fahrzeug zu bekommen, das die Frau vermutlich erfasst hatte.

Darüber hinaus sucht die Polizei nun dringend nach Zeugen, die in der Nacht zum Donnerstag, dem 21. September 2017, vor 2.40 Uhr, in der Bunsenstraße Beobachtungen gemacht haben, die im Zusammenhang mit dem Vorfall stehen könnten. Zudem erhoffen sich die Ermittler auch, Hinweise auf den Unfallverursacher aus der Bevölkerung zu bekommen.

Hinweise nimmt die Kasseler Polizei unter der Tel. 0561 - 9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Glinicke baut Jaguar Land Rover Autohaus an der Leipziger Straße

Die Leipziger Straße 218 - 230  soll DIE Adresse für Jaguar und Land Rover Kunden werden. Im Frühjahr will die Glinicke Gruppe das neue Autohaus eröffnen, für das sie …
Glinicke baut Jaguar Land Rover Autohaus an der Leipziger Straße

Wehlheiden: Brand durch brennende Decke ausgelöst - Feuerwehrtrupps rückten mit Atemschutzgeräten an

Am Donnerstagabend wurde in Wehlheiden ein Feuerwehreinsatz ausgelöst - Grund dafür war eine brennende Decke in einem Mehrfamilienhaus.
Wehlheiden: Brand durch brennende Decke ausgelöst - Feuerwehrtrupps rückten mit Atemschutzgeräten an

Unfall auf A7 am Donnerstagabend: Heftiger Aufprall zwischen Lkw und Kleintransporter

Am gestrigen Donnerstagabend kam es zu einem schweren Unfall auf der A7 Höhe Kassel-Ost: Einer der beteiligten Fahrzeuge kam erst entgegen der Fahrtrichtung zum stehen.
Unfall auf A7 am Donnerstagabend: Heftiger Aufprall zwischen Lkw und Kleintransporter

Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Ein Mann, der einer Dame im Minirock nachschaut - nicht das einzige Detail, das vielen missfällt: Das neue Baustellenplakat von Kassel Marketing sorgt derzeit für viel …
Unüberlegt oder mit Absicht? Baustellen-Plakat von Kassel Marketing umstritten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.