Nordshausen: 29-Jähriger angefahren und schwerstverletzt liegen gelassen worden

Nachdem am Samstagabend ein 29-Jähriger höchstwahrscheinlich angefahren wurde, flüchtete der Unfallfahrer und ließ den Schwerstverletzten auf der Straße liegen, wo er von Passanten gefunden wurde. Die Polizei erhofft sich nun, durch Zeugen Hinweise auf den Unfallhergang zu erhalten.

Kassel.  Die Kasseler Polizei ermittelt seit Samstagabend, nachdem ein 29-Jähriger aus Kassel schwerstverletzt und bewusstlos auf der Straße "Obere Bornwiesenstraße" im Kasseler Stadtteil Nordshausen gefunden wurde, wegen Verkehrsunfallflucht. Auch wenn noch keine konkreten Hinweise auf ein Fahrzeug vorliegen, sprechen die Verletzungen und erste Aussagen, ein Wagen soll mit quietschenden Reifen davongefahren sein, dafür. Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel bitten daher Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben und Hinweise auf einen möglichen Unfall geben können, sich bei der Kasseler Polizei zu melden.

Wie die Ermittler berichten, fanden Passanten den Schwerverletzten gegen kurz nach 20 Uhr. Er lag auf der Fahrbahn in Höhe Nr. 91. Der Rettungsdienst brachte das bewusstlose Opfer in ein Kasseler Krankenhaus. Der junge Mann liegt seitdem im künstlichen Koma und konnte von den Ermittlern bislang noch nicht zum Geschehen befragt werden. Nach derzeitigem Stand war der aus Kassel stammende 29-Jährige zu Fuß und alkoholisiert unterwegs. Bislang spricht alles dafür, dass ein unbekannter Autofahrer ihn mit seinem Fahrzeug auf der Fahrbahn erfasste, dabei schwer verletzte und anschließend flüchtete, ohne sich um den Verletzten zu kümmern. Zudem ist unklar, von wo der Verursacher kam und wohin er flüchtete. Auch der Fußweg des 29-Jährigen ist derzeit nicht bekannt.

Die Beamten der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter Tel.: 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel zu melden.

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Sehr viel Geduld benötigen am heutigen Montag Verkehrsteilnehmer, die in Nordhessen auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs sind.
Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Der Auftakt-Act für die diesjährige Kulturzelt-Saison war natürlich wieder fein gewählt und entsprach so komplett dem musikalischen Konzept größter Vielfalt, dass die …
Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Sonntagmorgen kam es auf der Rasenallee in Kassel-Harleshausen zu einem Auffahrunfall, bei dem sich der auffahrende Pkw anschließend überschlug und auf der …
Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.