Nordstadt: Nackter auf Unigelände leistet erheblichen Widerstand

Ein nackter Mann sorgte gestern Abend bei der Uni für einen Polizeieinsatz und wehrte sich heftig gegen die Beamten.

Kassel.  Gestern Abend riefen besorgte Bürger bei der Kasseler Polizei an und meldeten einen unbekleideten Mann auf dem Uni-Gelände an der Henschelstraße, der regungslos auf einer Wiese lag. Beim Ansprechen des Mannes sprang dieser plötzlich hoch und griff massiv die eingesetzte Streife an.

Wie die Beamten des Polizeireviers Mitte berichten, lag gestern Abend um halb sieben auf einer Grünfläche in unmittelbarer Nähe der Universität ein nackter Mann, dessen Bekleidung auf der gesamten Wiese verstreut war. Der Unbekannte stellte sich augenscheinlich schlafend und reagierte zunächst nicht auf die Ansprache der Beamten. Da offensichtlich kein Notfall vorlag, forderte man den Mann auf, er möge aufstehen und sich anziehen. Währenddessen sammelte ein Beamter alle persönlichen Gegenstände von der Wiese auf und verstaute diese in einem Beutel. Da er sich weiterhin schlafend stellte und der Bitte zum Aufstehen nicht nachkam, versuchte der zweite Beamte, den Mann auf die Beine zu stellen.

Plötzlich und unvermittelt rastete der Unbekannte aus, sprang auf, schlug und trat wild in Richtung der Schutzleute und verletzte dabei einen Beamten leicht. Nur mit erheblicher körperlicher Anstrengung gelang es dann schließlich, den Mann zu fixieren und mit dem Funkwagen zur Wache zu bringen. Er führte keinerlei Ausweisdokumente mit und gab vor, ein in Mannheim geborener 42-Jähriger zu sein. Ob er berauschende Mittel in Form von Alkohol oder Drogen zu sich genommen hat, war aufgrund eines durch ihn verweigerten Atemalkoholtests nicht festzustellen. Nach erfolgter erkennungsdienstlicher Behandlung musste der Mann die Nacht im Polizeigewahrsam verbringen. Zudem legten die Beamten eine Strafanzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte vor. Beide konnten ihren Dienst fortsetzen.

Bei dem Ergebnis der Identitätsfeststellung heute Morgen bestätigte sich das Alter des Mannes, jedoch ist er nicht in Mannheim sondern in Würzburg geboren und ohne festen Wohnsitz. Er ist im Laufe des Vormittags aus dem Gewahrsam auf freien Fuß entlassen worden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Noch bis 15 Uhr kann man in den Kasseler Messehallen auf Schnäppchenjagd gehen.
Bildergalerie: EXTRA TIP Kindersachenflohmarkt in den Messehallen

Briefwechsel: Documenta der Schuldigen

Sehr geehrter Aufsichtsratsvorsitzender Christian Geselle, sehr geehrter Staatsminister Boris Rhein als Vertreter der documenta-Eigentümer Stadt Kassel und Land Hessen …
Briefwechsel: Documenta der Schuldigen

Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Heute kam es um kurz vor 10 Uhr zu einem Auffahrunfall auf der Autobahn 44, bei dem zwei Lkw beteiligt waren. Die A 44 Richtung Kassel war zunächst voll gesperrt.
Folgemeldung 2 zum Unfall auf der A 44: 37-Jähriger fuhr auf

Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Ein ganz besonderer Abend mit Beats, Bart und Brille wurde vergangene Woche im Kasseler Renthof und der anschließenden Alten Brüderkirche gefeiert.
Mit Sonnenbrille zur Kirchenparty: "Special Night" im Renthof

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.