Der Obelisk wird abgebaut: Neuer Standort könnte Florentiner Platz in der Treppenstraße werden

+
Könnte bald auf dem Florentiner Platz beherbergt werden: Der Obelisk verlässt den Königsplatz.

Die Zukunft des Obelisken könnte geklärt sein – sofern der Künstler Olu Oguibe sein Einverständnis gibt.

Kassel. In der Stadtverordnetenversammlung am heutigen Montag (wir berichteten hier) wurde nach einigen abgelehnten Anträgen zur Standortfrage (keine Zustimmung gab es für den Königsplatz, den Holländischen Platz und eine erneute Verhandlung mit dem Künstler) ein Antrag der SPD angenommen: Der Obelisk soll in der Treppenstraße auf dem Florentiner Platz seine neue Heimat finden. Am 30. September wird das Kunstwerk vom Königsplatz abgebaut. Wenn der Künstler sich mit dem neuen Platz, den er zuvor auch schon einmal in Augenschein genommen hatte, einverstanden erklärt, soll der Obelisk dort errichtet werden. Der Künstler hatte sich zuletzt nicht mehr bei der Stadt gemeldet, seine Antwort zum Florentiner Platz bleibt daher abzuwarten.

Gute Nachrichten gab es darüber hinaus für die Kasseler Bürger. Die Straßenausbaubeiträge sollen gestrichen werden. So werden Sanierungskosten von Straßen nicht mehr auf Kosten der Anwohner gehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Vergangene Woche wurde das neue Jobcenter in der Lewinskistraße 4 eingeweiht. Dort werden nun positive Impulse für die Zusammenarbeit erwartet.
Für positive Impulse: Modernes Jobcenter wurde eingeweiht

Auto erfasst Fußgänger auf Überweg: 58-Jähriger schwer verletzt

Am Dienstagabend erfasste eine 67-jährige Autofahrerin einen Fußgänger auf einem Fußgängerüberweg in der Schönfelder Straße im Kasseler Stadtteil Wehlheiden.
Auto erfasst Fußgänger auf Überweg: 58-Jähriger schwer verletzt

Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Ist es wirklich eine Uhr? Ein Frage, die sich viele Passanten beim Anblick der mit Lampen besetzten Stele am Eingang zur Wilhelmsstraße fragen. Ja ist sie. Und mehr als …
Kasseler Linearuhr erstrahlt am neuen Standort

Falsche 100-Euro-Scheine im Umlauf: Polizei gibt Tipps zur Erkennung von "Blüten"

Seit Oktober sind der Kasseler Polizei mehrere Fälle aus Stadt und Landkreis Kassel bekannt geworden, bei denen Unbekannte mit falschen 100-Euro-Scheinen bezahlten.
Falsche 100-Euro-Scheine im Umlauf: Polizei gibt Tipps zur Erkennung von "Blüten"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.