Ohne Handy geht nix: Kein öffentliches Telefon am Kassel Airport

+
Telefonieren ohne Handy? In Kassel-Calden nur möglich, wenn der Info-Counter besetzt ist. Einen Münzfernsprecher gibt es nicht. Archivfoto: Soremski

Münzfernsprecher oder Telefonzelle sucht man am Flughafen Kassel-Calden vergeblich.

Calden. Es ist ein Bau für stolze 282 Millionen Euro. Kaum ein Urlaubsflieger hebt ab und Flughafenchef Ralf Schustereder steht derzeit in der öffentlichen Kritik. Eine weitere Posse am Rande  ist die Tatsache, dass es für Airport-Kassel-Gäste unmöglich ist, ohne eigenes Handy vom Flughafen aus zu telefonieren. Denn: Es gibt kein einziges öffentliches Telefon. "Es ist richtig, dass am Kassel Airport kein Münzfernsprecher zur Verfügung steht. Eine Aufstellung wurde bei den Planungen nicht als notwendig erachtet", gibt Flughafen-Sprecherin Natascha Zemmin zu. Wer telefonieren müsse – und kein Handy besitzt –  könne dies am Info-Counter tun. "Der ist zu den Öffnungszeiten des Terminals permanent besetzt und dort können in dringenden Fällen Telefongespräche geführt werden".Zemmin verweist auf Daten des statistischem Bundesamtes: "94 Prozent aller privaten Haushalte besaßen mindestens ein Handy, daher ist der Bedarf an Münzfernsprechern stark gesunken. Dies sieht man auch deutlich in den Innenstädten: Bundesweit gibt es gerade noch 30.000 Telefonzellen, Tendenz sinkend."

+++Zwischenruf von Thomas Lange+++

Natürlich stimmt es, dass Telefonzellen im Jahr 2016 nicht mehr zeitgemäß sind. Die Masse der Menschen trägt ein Handy mit  sich, ist auf Münzfernsprecher nicht mehr angewiesen.Doch es gibt auch Gründe, die für die Installation eines öffentlichen Apparates – besonders an einem Flughafen – sprechen: Der Akku des Smartphones ist leer, das Netz gestört, das Handy im Koffer oder kaputt, Guthaben aufgebraucht, oder – und das gibt es tatsächlich noch – einfach kein Handy oder Smartphone vorhanden. Wenn man dann etwa auf Verwandte wartet, die einen nach dem Urlaub vom Flughafen abholen sollen, aber verspätet sind, wird man schnell nervös, möchte anrufen. Der Service des Info-Counters in allen Ehren, doch was, wenn dieser Schalter mal nicht besetzt ist? Die Flughafen-Macher sagen, zu den Öffnungszeiten des Terminals sei das gesichert; doch die haben auch mal gesagt, dass von Calden aus zahlreiche Urlaubsflüge starten würden...Es bleibt dabei: An wichtigen öffentlichen Orten wie Bahnhöfen, Flughäfen oder in  Innenstädten sollten auch im Jahr 2016 öffentliche Telefone stehen. Es wird immer mal Menschen ohne Handy geben. Und auch die sollten im Notfall telefonieren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Beim Elterngeld wird alles einfacher

Elterngeld kann jetzt auch online beantragt werden
Beim Elterngeld wird alles einfacher

Schwerer Crash: Fahrer muss aus Wrack befreit werden

An der Haltestelle Leuschnerstraße krachten am Samstagabend zwei Autos zusammen - dabei wurden nicht nur die Unfallwagen, sondern auch die Straßenbahnstelle erheblich …
Schwerer Crash: Fahrer muss aus Wrack befreit werden

Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

August Heinzerling hat in den 30er-Jahren eine echte Küchensensation erfunden – den "Rührfix". Produziert in Nordhessen, wurde der "Rührfix" weltweit acht Millionen Mal …
Auf den Spuren der Küchensensation: „Rührfix“ wurde in Nordhessen erfunden und millionenfach verkauft

Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kassel. Am Freitag um 18 Uhr wurde auf dem Friedrichsplatz die Weihnachtsbaumkanone, die Jero van Nieuwkoop zusammen mit dem Künstler Willem van Doorn entwickelt hat, …
Fotostrecke: Freitagabend flogen die Weihnachtsbäume durch die Luft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.