Open-Mic-Night im K19

Das Praxisseminar „Rhetorik“ für Bachelor-Studierende der Germanistik präsentiert zum Abschluss des Wintersemesters die Open-Mic-Night im K19.

Kassel. Mit Worten jonglieren wie andere Menschen mit Bällen, literarische Duelle, musikalische Darbietung und Kurztheaterstücke.  Das Praxisseminar "Rhetorik" für Bachelor-Studierende der Germanistik präsentiert zum Abschluss des Wintersemesters die Open-Mic-Night im K19.

Eine Bühne, ein Mikrofon. Mit kreativen Poetry-Slams regen die Teilnehmer der abwechslungsreichen Veranstaltung zum Denken an. Ganz nach dem Motto "No Competition" oder auch "Everyone is equally awesome" können sich die Künstler am 3. Februar auf der Bühne probieren, ausleben und verwirklichen. Von literarischem Rock’n’roll für Unmusikalische bis zu melodischen Schmankerl ist für jeden etwas dabei. Doch das ist noch lange nicht alles! Neben den Stimmbändern wird auch das Tanzbein geschwungen auf der "Open-Mic-End-Party" ,die im Anschluss folgt.

Betreut wird das Seminar von Paul Reszke, die Gestaltung der Open-Mic-Night übernimmt die größtenteils aus Erstsemestern bestehende Truppe selbst. Beginn um 20 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Am Mittwochnachmittag ereignete sich in der Loßbergstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein unbekannter Autofahrer eine 55-jährige Frau erfasste, die an einer grünen …
Zeugen gesucht: Autofahrer ignoriert rote Ampel und erfasst Fußgängerin

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.