Ordnungsamt Kassel verkauft Fundfahrräder online

Ab sofort verkauft und versteigert das Ordnungsamt der Stadt Kassel Fundfahrräder, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist und damit Eigentum der Stadt sind.

Kassel. Das Ordnungsamt der Stadt Kassel verkauft und versteigert (gegen Höchstgebot) ab sofort Fundfahrräder online. Es handelt sich um Fundfahrräder, deren gesetzliche Aufbewahrungsfrist abgelaufen ist und die damit in das Eigentum der Stadt Kassel übergegangen sind. Der Verkauf erfolgt über die Plattform „Loprio.de“. Die Registrierung zur Nutzung der Plattform ist kostenlos. Es gibt nach Kauf beziehungsweise Zuschlagserteilung nur die Möglichkeit der Barzahlung. Nach Terminvereinbarung vor Ort im Fundbüro und Zahlung des Kaufpreises können die erworbenen Fahrräder direkt mitgenommen werden. Die Fahrräder werden ausdrücklich ohne jede Gewährleistung oder Rückgaberecht verkauft („gekauft wie gesehen“). Die aktuellen Angebote finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen aktueller Vorfälle: Polizei warnt erneut und dringlich vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Im Laufe des heutigen Donnerstags kam es zu einer Reihe von Anrufen falscher Polizeibeamter, die es besonders auf Senioren abgesehen haben. Die Polizei klärt über die …
Wegen aktueller Vorfälle: Polizei warnt erneut und dringlich vor Anrufen falscher Polizeibeamter

Kirchditmold: 5 Verletzte durch Zusammenstoß von 2 PKW

Als eine 62-Jahre alte Frau am Mittwochnachmittag die Vorfahrt an einer Kreuzung im Kasseler Stadtteil Kirchditmold missachtete, kam es zu einem Zusammenstoß zwischen …
Kirchditmold: 5 Verletzte durch Zusammenstoß von 2 PKW

Holländische Straße: 31-Jähriger von Unbekannten niedergeschlagen

Als ein 31-jähriger Mann aus Lohfelden in der vergangenen Nacht einen Streit zwischen zwei Männern an der Holländischen Straße in Kassel schlichten wollte, wurde er …
Holländische Straße: 31-Jähriger von Unbekannten niedergeschlagen

documenta-Bildband zeigt 60 Jahre Kunstgeschichte in Kassel

Von der ersten documenta bis heute: Helmut Plate und Dr. Harald Kimpel haben einen Bildband veröffentlicht, der als Rückblick ebenso taugt wie als Appetitmacher auf mehr.
documenta-Bildband zeigt 60 Jahre Kunstgeschichte in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.