1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Ort für automobile Leidenschaft: Werkvier-Gründer geben erste Einblicke in Depot und Pläne

Erstellt:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

„Längst werden klassische Automobile und Sportwagen nicht mehr ausschließlich als technische Gegenstände betrachtet. Vielmehr sind sie Objekte der Begierde, perfekte Zeitmaschinen und mobile Kunstgegenstände“, berichtet Torben Ullmann.

Leidenschaftliche Porsche-Fans: Die Werkvier-Gründer Matthias Henning (v.li.), Sylvia Könneker und Torben Ullmann. Auf dem Bild fehlt Mitinhaber Fabian Becker.
1 / 8Leidenschaftliche Porsche-Fans: Die Werkvier-Gründer Matthias Henning (v.li.), Sylvia Könneker und Torben Ullmann. Auf dem Bild fehlt Mitinhaber Fabian Becker. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
2 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
3 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
4 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
5 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
6 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
7 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel
Werkvier in Fuldabrück.
8 / 8Werkvier in Fuldabrück. © Foto: Schaumlöffel

Kassel Einen Ort zu schaffen, an dem sie ihre gemeinsame Leidenschaft mit Gleichgesinnten, genauer gesagt ihre automobile Leidenschaft, ausleben können, war schon länger der Traum von Fabian Becker, Matthias Henning, Sylvia Könneker und Torben Ullmann ausleben können. Denn sie teilen alle untereinander ihre große Affinität zur Stuttgarter Sportwagenschmiede Porsche. Sind aber auch für andere Automarken offen.

Das passende Objekt dafür zu finden war nicht einfach. Doch letztes Jahr wurden die Vier in Fuldabrück-Bergshausen in der Industriestraße 4 fündig.

Und verbinden im neu gegründete „Werkvier“ ihre Leidenschaft mit einem Fahrzeug-Depot (in dem man Oldtimer- und Sportwagenstellplätze anmieten kann), einem Coworking Space und Eventfläche (ebenfalls zum mieten) und einer Werk(vier)statt mit hochwertiger Ausstattung. Von Gutachter Service, über die Fahrzeugpflege & Aufbereitung, bis hin zu einem umfangreichen Service- und Restaurationsnetzwerk wird dort ein ganzheitlicher Service geboten.

„Längst werden klassische Automobile und Sportwagen nicht mehr ausschließlich als technische Gegenstände betrachtet. Vielmehr sind sie Objekte der Begierde, perfekte Zeitmaschinen und mobile Kunstgegenstände“, berichtet Torben Ullmann.

Im Werkvier bekommen die den richtigen Rahmen. „Und man kann sich mit Gleichgesinnten Austauschen.“ Das war schon am letzten Samstag so. Denn die werkvier-Gründer gaben Interessierten erstmals Einblicke in Hallen und Räume.

Am 26. März soll die offizielle Eröffnung stattfinden. „Bis dahin ist nocheiniges zu tun“. Bereits in den letzten Monaten wurde alles entkernt und renoviert. Nun steht beispielsweise noch der Einbau neuer Toiletten und die Einrichtung vom Clubraum und Dämmung des Dachs der großen Halle an. Über das Konzept des Fahrzeug-Depot berichtet Ullmann weiter: „Die Fahrzeuge können hier unter den besten Bedingungen ruhen. Jeder Kunde erhält einen exklusiven 365-Tage-Zugang. Und ein Sicherheitskonzept gibt es natürlich auch.“ Derzeit biete man Frühbucher-Tarife für die Doppelstellplätze an.

Cars & Coffee

Inspiriert von „Cars & Coffee“ aus den USA soll demnächst auch jeden zweiten Samstag im Monat in Bergshausen ein offenes Treffen am Depot stattfinden. „Jeder kann natürlich gern Freunde mit zum Austausch mit Gleichgesinnten mitbringen. Und einen frischen Kaffee von uns gibt es auch dazu.“

Weitere Infos: werkvier.com

Auch interessant

Kommentare