Pärchen nach Computerdiebstahl geflüchtet: Zeugin dringend gesucht

Nach einem Diebstahl im Stadtteil Wesertor rangelte ein Pärchen mit einer Verkäuferin und flüchtete. Eine Frau, die die Tat aus der Straßenbahn beobachtete wird nun gesucht.

Kassel. Die Ermittler der Operativen Einheit suchen Zeugen eines Vorfalls, der sich am Dienstag, 2. Oktober 2018, gegen 19.50 Uhr, im Kasseler Stadtteil Wesertor, in Höhe eines Discounters an der Haltestelle "Alte Stadtgrenze" auf der Fuldatalstraße ereignete. Eine Verkäuferin des Marktes hielt dort eine Frau fest, die zuvor einen Computer gestohlen hatte und geflüchtet war. Offenbar der Komplize der Täterin war hinzugekommen und hatte die Diebin aus dem Griff der Verkäuferin befreit. Insbesondere eine Zeugin, die an der Haltestelle zuvor aus der Bahn ausgestiegen war und ebenfalls versucht haben soll, die Täterin festzuhalten, aber auch weitere Zeugen aus der Tram, werden nun von den Ermittlern gesucht.

Der Tatverdacht des Diebstahls richtete sich schnell gegen eine 41-Jährige und einen 39-Jährigen aus Kassel, die sowohl in dem Markt als auch bei der Polizei wegen Diebstahls bekannt sind. Die 41-Jährige hatte zuvor offenbar einen Karton mit einem Computer im Wert von rund 350 Euro unter die Jacke gesteckt und war dann durch die Eingangstür aus dem Mark geflüchtet. Das beobachtete die 38-jährige Verkäuferin und rannte der Diebin hinterher. An der Haltestelle gelang es ihr die Frau an der Kapuze ihrer Jacke festzuhalten, bis deren Komplize schließlich zu Hilfe eilte. Wie genau der Mann von der Seite aus auf die Verkäuferin eingewirkt hatte, konnte sie nicht mehr genau sagen. Dies hatte sie in der Hektik und dem Stress nicht wahrgenommen. Beide Täter waren anschließend vom Tatort in Richtung Ihringshäuser Straße geflüchtet. Die Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen dauern derzeit noch an.

Die Ermittler bitten die bislang unbekannte Zeugin, die die Tatverdächtige an der Haltestelle offenbar ebenfalls kurz festhielt und weitere mögliche Zeugen aus der Straßenbahn, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kripo Kassel schnappt mutmaßlichen Impfpassfälscher 
Kassel

Kripo Kassel schnappt mutmaßlichen Impfpassfälscher 

Unzustellbare und verdächtige Postsendung mit gefälschten Impfausweisen ruft AG Booster auf den Plan / Verdächtiger kommt aus dem Schwalm-Eder-Kreis
Kripo Kassel schnappt mutmaßlichen Impfpassfälscher 
„Corona-Spaziergang“ in Kassel: Beide Lager treffen aufeinander - Versammlung aufgelöst
Kassel

„Corona-Spaziergang“ in Kassel: Beide Lager treffen aufeinander - Versammlung aufgelöst

In Stadt und Landkreis Kassel konnten ab dem späten Nachmittag wieder Personen, die den Corona-Maßnahmen kritisch gegenüberstehen, bei Veranstaltungen in verschiedenen …
„Corona-Spaziergang“ in Kassel: Beide Lager treffen aufeinander - Versammlung aufgelöst
Neue Bar in Kassel: King Schulz regiert im Königstor
Kassel

Neue Bar in Kassel: King Schulz regiert im Königstor

Ein Riesen-Ansturm zur inoffiziellen Eröffnung und ein Interior, das in kreativer Sammelwut zusammengetragen wurde: "King Schulz" ist toll.
Neue Bar in Kassel: King Schulz regiert im Königstor
Von kultig bis kurios: VW-Fans trafen sich beim Werk34
Kassel

Von kultig bis kurios: VW-Fans trafen sich beim Werk34

Tiefer, breiter, härter, schneller lautet das Motto in der Tuningszene. Das konnte man beim VW-Treffen am „Werk34“ in Staufenberg nicht übersehen.
Von kultig bis kurios: VW-Fans trafen sich beim Werk34

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.