Pärchen des Paketdiebstahls verdächtig: 120 Pakete im Wert von 100.000 Euro gefunden

Die Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der 47-Jährige mindestens seit Anfang 2018 regelmäßig Pakete aus dem Verteilungszentrum entwendete.

Kassel. In einem von der Kasseler Staatsanwaltschaft geführten Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des gewerbsmäßigen Diebstahls von Paketen haben Ermittler der Kasseler Kripo in der Wohnung eines tatverdächtigen Pärchens 120 mutmaßlich gestohlene Pakete mit Ware im Wert von 100.000 Euro gefunden und sichergestellt.

Die Beamten hatten die Kasseler Wohnung der 41 Jahre alten Frau und ihres 47 Jahre alten Lebensgefährten am 25. Oktober durchsucht, nachdem die Staatsanwaltschaft zuvor bei Gericht einen Durchsuchungsbeschluss erwirkt hatte.

In Verdacht waren die beiden Tatverdächtigen wegen firmeninternen Ermittlungen eines Paketzustellers geraten, da dort in einem Verteilungszentrum immer wieder Pakete abhanden gekommen waren. Dabei rückte der 47 Jahre alte Mann, der zu dieser Zeit als Auslieferer bei dem Unternehmen angestellt war, in den Fokus, woraufhin seitens der Firma Anzeige bei der Polizei erstattet wurde.

Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen erhärteten den Verdacht, dass der 47-Jährige mindestens seit Anfang 2018 regelmäßig Pakete aus dem Verteilungszentrum entwendete. Darüber hinaus geriet seine Lebensgefährtin ebenfalls in den Verdacht der Ermittler, da sie offenbar gemeinsam mit dem 47-Jährigen die gestohlenen Waren, Elektronikartikel, Kosmetika, Spielzeug und Bekleidung, über diverse Accounts in Online-Kleinanzeigenmärkten veräußerte.

Aus diesen Gründen hatte die Staatsanwaltschaft den Durchsuchungsbeschluss bei Gericht beantragt, dessen Vollstreckung schließlich zum Auffinden des mutmaßlichen Diebesguts im Wert von ca. 100.000 Euro führte. Die weiteren Ermittlungen gegen die beiden Tatverdächtigen dauern an.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Wie sagt man so schön: Ferienzeit ist Baustellenzeit. Und auch wenn Baustellen eher selten schön sind, sie sind notwendig. Wo in den Sommerferien auf Kassels Straßen …
Baustellenzeit in Kassel: Hier wird in den Ferien gebaut - Gleise werden nach 15 Jahren getauscht

Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Ein auf der Mombachstraße stehender Mann, der sich vor den Augen mehrerer Verkehrsteilnehmer auszog, rief am Montagmorgen die Polizei auf den Plan.
Betrunkener Mann zieht sich mitten auf der Straße aus und wirft Unterhose nach Polizisten

Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Die Stadt Kassel will Gewerbetreibende in Gastronomie und Einzelhandel unterstützen: So sollen für den Zeitraum vom 1. März bis 31. Oktober 2020 die …
Stadt Kassel erlässt Gastronomie die Gebühren für Nutzung öffentlicher Flächen

Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Das Weite suchten in der Nacht zum Montag die Insassen eines silbernen BMW M5, nachdem sie mit dem Wagen einen Steinpoller am Hauptfriedhof umgefahren hatten.
Poller am Hauptfriedhof umgefahren: Autoinsassen reißen Kennzeichen ab und flüchten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.