Pans Pfeifen im Bergpark: Wasserorgel in Wilhelmshöhe restauriert

+

Kassel. Pünktlich zum Geburtstag der Wasserspiele: Die historische Wasserorgel in Wilhelmshöhe ist restauriert worden - und ertönt nun im Museum.

Kassel. Lange ist es her, als ihre Töne zum letzten Mal erklingen: Seit rund 60 Jahren ist die historische Wasserorgel in Wilhelmshöhe verstummt. "Feuchtigkeit und der Zahn der Zeit haben sie dabei fast zerstört", sagt MHK-Pressesprecherin Lena Pralle. Doch jetzt kann die Wasserorgel nach einer aufwendigen musealen Restaurierung  wieder mit ihrem Pfeifenspiel beginnen – diesmal nur im Trockenen.

An ihren Originalstandort soll die neue alte Wasserorgel nicht zurück: Zu viel Feuchtigkeit. Zurück ins Depot solle das historische Stück aber auch keinesfalls. Zwar stehe der endgültige Standort noch nicht fest, jedoch wünsche sich die MHK einen Platz nahe des Bergparks, so MHK-Gartenhistoriker Siegfried Hoß. "Das Traumziel wäre natürlich, die Originalmusik am Originalstandort zu hören." Hinter der Figur des Pan versteckt, war die Wasserorgel nicht sichtbar. Jedoch sorgte sie in der Vexierwassergrotte, wo die Besucher mit plötzlichen Wasserscherzen erschreckt wurden,  für laute Klänge und sollte die Panflöte imitieren.

Das Außergewöhnliche an der Restaurierung: Der vollständige Kern der Wasserorgel aus dem Jahr 1778 ist erhalten geblieben. "Die originale Substanz wurde komplett erhalten. Sogar das brüchige Leder wurde beibehalten und abgedichtet", erklärt Orgelbauer Ralf Jehmlich aus Dresden, der mit drei weiteren  MHK-Mitarbeitern die Orgel restaurierte. Auch für Forschungszwecke in der Musikwissenschaft solle die Orgel erhalten bleiben. Denn: "Die Walze der Wasserorgel war die früheste Möglichkeit Melodien zu speichern", erklärt Jehmlich. Auch die Lautstärke ist regulierbar durch das Hinzuschalten von Pfeifenreihen.

Zahlreiche Details seien erneuert worden, allerdings wurde eine Kopie des hölzernen Zahnrades eingebaut. "Das Originalrad hat zu viele Risse, die Musik stockte zu oft", so der Dresdener Orgelbauer. Die restaurierte Wasserorgel sei außerdem ein weiteres Alleinstellungsmerkmal des Weltkulturerbes: Europaweit gebe es nur wenige Originale. Übrigens: 2016 soll die Wassergrotte mit der Pan-Figur wiedereröffnet werden.

+++ EXTRA INFO +++

Die Wasserorgel

Die Wasserorgel von Wilhelmshöhe ist ein Orgelspielwerk, das durch ein Wasserrad aus Holz betrieben wird. Zurzeit spielt die Wasserorgel sechs Melodien aus 27 Tönen. Komponiert hatte diese der damalige Hoforganist. Der erste Orgelbau entstand bereits 1705. 1778 wurde das Spielwerk komplett erneuert. Die damaligen Bleipfeifen wurden bei einer ersten Restaurierung 1838/39 durch Zinkpfeifen ersetzt. Vor dem 2. Weltkrieg erklingt sie zum letzten Mal, nach dem Krieg wird die Wasserorgel abgebaut und über Jahrzehnte hinweg verstaut. In über drei Monaten haben bis zu drei Restauratoren an der 80-Kilogramm-Orgel gearbeitet. Kosten: rund 50.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Betrunkener Autofahrer bei Alleinunfall im "großen Kreisel" verletzt

Ein offenbar betrunkener Autofahrer ist gegen 3 Uhr in der Nacht zum heutigen Mittwoch auf dem Platz der Deutschen Einheit mit seinem Auto von der Fahrbahn abgekommen
Betrunkener Autofahrer bei Alleinunfall im "großen Kreisel" verletzt

Karten ab Freitag: Scooter Open Air am 13. August 2020 an der Messe Kassel

Jeder kennt die Songs von Scooter. Seit über 25 Jahren im Geschäft sind H.P. Baxxter  und seine Musiker längst Kult. Am 13. August 2020 spielen sie ein OpenAir an der …
Karten ab Freitag: Scooter Open Air am 13. August 2020 an der Messe Kassel

Vollsperrung nach tödlichem Unfall auf der A 7 zwischen Lutterberg und Kassel-Nord

Auf der A 7 ist es gegen 8.15 Uhr zwischen den Anschlussstellen Lutterberg und Kassel-Nord in Fahrtrichtung Süden zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen.
Vollsperrung nach tödlichem Unfall auf der A 7 zwischen Lutterberg und Kassel-Nord

Sperrung der A 44 aufgehoben - Bergungsarbeiten abgeschlossen

Die aufwendigen Bergungsarbeiten auf der A 44 sind abgeschlossen, die Sperrung konnte aufgehoben werden.
Sperrung der A 44 aufgehoben - Bergungsarbeiten abgeschlossen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.