Passgenaues vor der Haustür: Jobportal "localjob.de" startet

+
Mit "localjob.de" endlich durchstarten - regional und kostenfrei.

Ab jetzt gibt es das neue, regionale Jobportal "localjob.de" auch in der lokalo24.de-Region - mit Inseraten aus 30 verschiedenen Branchen!

Kassel. Umziehen für den neuen Job? Das muss nicht sein! Denn mit Hilfe von localjob.de findet jeder Arbeitssuchende den passenden Job ganz in seiner Nähe.

localjob.de ist eines der reichweitenstärksten Jobportale in der lokalo24.de-Region. Hier inserieren vor allem kleine und mittlere Unternehmen aus rund 30 Branchen. Darunter befinden sich neben ganz normalen Stellenanzeigen auch Angebote für Werkstudenten, Praktikanten, Minijobler und Ausbildungsplätze. Durch die Verknüpfung mit anderen Jobbörsen, wie zum Beispiel Stellenanzeige.de, erscheinen bei localjob.de aber auch Anzeigen von großen Unternehmen.

Localjob.de ist zudem Partner der EXTRA TIP Mediengruppe, zu der viele lokale Anzeigenzeitungen gehören. Das Erscheinungsgebiet umfasst ganz Nord- bis Mittelhessen. Die zweimal in der Woche erscheinenden lokalen Zeitungen umfassen eine Auflage von über einer Millionen Exemplaren.

Das so praktizierte Crossmedia – die Anzeigen erscheinen in der Zeitung und im Internet auf localjob.de – ist ein unschätzbarer Vorteil für alle Jobsuchenden, denn bei der Online-Recherche tauchen auf diese Weise auch die Print- Stellenanzeigen aller lokalen Zeitungen auf, die man durch alleinige Suche in den Printobjekten gar nicht überblicken könnte. Auf localjob.de werden sie gebündelt. Außerdem wird das Jobportal regelmäßig in den gerade aufgezählten Medien beworben, so dass es eine hohe Aufmerksamkeit bekommt.

Die Nutzeroberfläche ist so gestaltet, dass nur wenige Klicks notwendig sind, um genau einzugrenzen, was gesucht wird: Einfaches Einstellen des Such-Umkreises in Kilometern, Anklicken der Branche und der Art der Arbeit – und schon erscheinen auf der Website die passenden Jobs. Jede Stellenanzeigen beinhaltet einen direkten Link zum Unternehmen. Auf Wunsch werden Nutzer außerdem per E-Mail informiert, wenn eine passende Stelle auf dem Markt angeboten wird. Eine persönliche Merkliste hilft beim Bewahren des Überblicks. Localjob.de findet man übrigens auch in den Social Media Kanälen, wie Facebook.

Localjob.de wird jede Woche von etwa 55.000 Menschen besucht, die Arbeit suchen, bzw. den Arbeitsplatz wechseln möchten. Insgesamt werden dabei rund 500.000 Seiten aufgerufen. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, dass immer mehr Arbeitssuchende auch im Internet nach dem passenden Job suchen. Die vom Stellenportal localjob.de effektive Crossmedia-Methode erhöht die Chance den Überblick aller passender Jobs in der näheren Umgebung zu erhalten um ein vielfaches.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

In der Nacht zu Mittwoch wurden Gegenstände im Gesamtwert von 14.000 Euro gestohlen. Die Polizei sucht Zeugen.
Waldau: Zwei Baggerschaufeln und Rüttelplatte von Baustelle geklaut - Polizei sucht Zeugen

Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Die Gerichtskammer erklärte, dass die gesetzlichen Voraussetzungen für ein Totalverbot nicht vorlägen.
Verwaltungsgericht kippt Verbot: Rechte Demo darf in Kassel stattfinden - Stadt legt Beschwerde ein

Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht von Montag auf Dienstag wurde in eine Gaststätte eingebrochen. Die Polizei sucht Zeugen.
Täter brechen in Gaststätte ein und erbeuten Bargeld - Polizei sucht nach Zeugen

Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Nach dem Mord an Regierungspräsident Walter Lübcke planen Rechtsextreme eine Demo in Kassel. Die Stadt Kassel will die Demonstration verbieten, ein Bündnis sich den …
Geplante Demo am 20. Juli: Kasseler Bündnis will Zeichen gegen Rechtsextremismus setzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.