Passgenaues vor der Haustür: Jobportal "localjob.de" startet

+
Mit "localjob.de" endlich durchstarten - regional und kostenfrei.

Ab jetzt gibt es das neue, regionale Jobportal "localjob.de" auch in der loaklo24.de-Region - mit Inseraten aus 30 verschiedenen Branchen!

Kassel. Umziehen für den neuen Job? Das muss nicht sein! Denn mit Hilfe von localjob.de findet jeder Arbeitssuchende den passenden Job ganz in seiner Nähe.

localjob.de ist eines der reichweitenstärksten Jobportale in der lokalo24.de-Region. Hier inserieren vor allem kleine und mittlere Unternehmen aus rund 30 Branchen. Darunter befinden sich neben ganz normalen Stellenanzeigen auch Angebote für Werkstudenten, Praktikanten, Minijobler und Ausbildungsplätze. Durch die Verknüpfung mit anderen Jobbörsen, wie zum Beispiel Stellenanzeige.de, erscheinen bei localjob.de aber auch Anzeigen von großen Unternehmen.

Localjob.de ist zudem Partner der EXTRA TIP Mediengruppe, zu der viele lokale Anzeigenzeitungen gehören. Das Erscheinungsgebiet umfasst ganz Nord- bis Mittelhessen. Die zweimal in der Woche erscheinenden lokalen Zeitungen umfassen eine Auflage von über einer Millionen Exemplaren. Die in den Zeitungen veröffentlichten Stellenanzeigen erscheinen automatisch auch auf localjob.de.

Das so praktizierte Crossmedia – die Anzeigen erscheinen in der Zeitung und im Internet auf localjob.de – ist ein unschätzbarer Vorteil für alle Jobsuchenden, denn bei der Online-Recherche tauchen auf diese Weise auch die Print- Stellenanzeigen aller lokalen Zeitungen auf, die man durch alleinige Suche in den Printobjekten gar nicht überblicken könnte. Auf localjob.de werden sie gebündelt. Außerdem wird das Jobportal regelmäßig in den gerade aufgezählten Medien beworben, so dass es eine hohe Aufmerksamkeit bekommt.

Die Nutzeroberfläche ist so gestaltet, dass nur wenige Klicks notwendig sind, um genau einzugrenzen, was gesucht wird: Einfaches Einstellen des Such-Umkreises in Kilometern, Anklicken der Branche und der Art der Arbeit – und schon erscheinen auf der Website die passenden Jobs. Jede Stellenanzeigen beinhaltet einen direkten Link zum Unternehmen. Auf Wunsch werden Nutzer außerdem per E-Mail informiert, wenn eine passende Stelle auf dem Markt angeboten wird. Eine persönliche Merkliste hilft beim Bewahren des Überblicks. Localjob.de findet man übrigens auch in den Social Media Kanälen, wie Facebook.

Localjob.de wird jede Woche von etwa 55.000 Menschen besucht, die Arbeit suchen, bzw. den Arbeitsplatz wechseln möchten. Insgesamt werden dabei rund 500.000 Seiten aufgerufen. Diese Zahlen belegen eindrucksvoll, dass immer mehr Arbeitssuchende auch im Internet nach dem passenden Job suchen. Die vom Stellenportal localjob.de effektive Crossmedia-Methode erhöht die Chance den Überblick aller passender Jobs in der näheren Umgebung zu erhalten um ein vielfaches.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kasseler Techno-Club Aufschwung Ost lebt - auf diesem polnischen Oberarm

Techno-Fans bekommen glasige Augen, wenn sie die Namen "Stammheim" und "Aufschwung Ost" hören. Beheimatet in der Salzmann-Fabrik waren die beiden Clubs bundesweit …
Kasseler Techno-Club Aufschwung Ost lebt - auf diesem polnischen Oberarm

Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Calden: Straße musste gesperrt werden

Wegen eines Unfalls am Ortseingang von Calden kam es zu einem Stau und erheblichen Verkehrsbehinderungen auf der Bundesstraße 7 und auf den Straßen rund um Calden.
Zwei Schwerverletzte nach Unfall in Calden: Straße musste gesperrt werden

Falsche Polizisten nehmen jugendlichem Radfahrer 20 Euro bei fingierter Kontrolle ab: Zeugen gesucht

Drei falsche Polizeibeamte haben am gestrigen Dienstagnachmittag bei einer fingierten Verkehrskontrolle in Höhe des Bugasees in der Damaschkestraße in Kassel einem …
Falsche Polizisten nehmen jugendlichem Radfahrer 20 Euro bei fingierter Kontrolle ab: Zeugen gesucht

Taxifahrer in Kassel wollen streiken

lokalo24.de im Interview mit Mario Birle, dem Vorsitzenden des Interessenverbandes der Kasseler Taxifahrer.
Taxifahrer in Kassel wollen streiken

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.