1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Personalkarussell dreht sich: Huskies geben Abgänge bekannt - Faber wird Schlittenhund

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Marcel Ehrig

Kommentare

Kassel Huskies
Verlässt die Huskies: Lukas Laub, hier im Playoffspiel gegen Bad Nauheim. © Soremski

Ein paar Neuzugänge stehen schon fest, jetzt ist auch klar, wer kommende Saison definitiv nicht zum Rudel der Schlittenhunde gehören wird. Die Kassel Huskies können die ersten größeren Personalentscheidungen für die kommende Saison bekannt geben.

Eishockey Mit Torhüter Jonas Neffin, den Verteidigern Oliver Granz und Dieter Orendorz sowie den Stürmern Lukas Laub, Tim Lucca Krüger, Paul Kranz und Joel Broda werden sieben Spieler in der kommenden Saison nicht mehr dem Huskies-Rudel angehören. Das gaben die Kassel Huskies jetzt bekannt.

Mit allen weiteren Spielern sei man noch in Gesprächen. Nach dem Viertelfinalaus gegen Bad Nauheim peilen die Kassel Huskies kommende Saison die Meisterschaft samt Aufstieg an. Aus dem Kader der vergangenen Saison sollen Hans Detsch, Jake Weidner, Joel Keussen, Fabian Ribnitzky und Tom Geischeimer dabei helfen, dieses Ziel zu erreichen. Mit diesen fünf Spielern konnten sich die Schlittenhunde schon auf eine weitere Zusammenarbeit einigen.

Faber wird ein Husky

Neben den genannten Vertragsverlängerungen konnten die Huskies noch eine Neuverpflichtung bekannt geben: Der punktbeste Verteidiger in drei der letzten vier DEL2-Spielzeiten, Max Faber, kommt nach Nordhessen. Vor seiner Zeit bei den Löwen lief Max Faber unter anderem 104-mal in der DEL für die Eisbären Berlin, die Krefeld Pinguine und die Kölner Haie auf. In der DEL2 kann Faber insgesamt 319 Partien mit 213 Scorerpunkten aufweisen. Max wird eine zentrale Rolle in unserer Mannschaft für die kommende Saison einnehmen. Mit seiner spielerischen Klasse und seiner Führungsstärke wird er ein wichtiger Eckpfeiler auf dem Weg zu
unserem großen Ziel sein“, so Huskies Geschäftsführer Joe Gibbs über den Neuzugang.

Auch interessant

Kommentare