Kaufhof will Imagewandel: Pilotfiliale „Galeria“ eröffnet

galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
1 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
2 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
3 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
4 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
5 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
6 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
7 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.
galeria-kaufhof-neueröffnung-kassel
8 von 36
In Kassel hat die Pilotfiliale Galeria eröffnet.

Mit neuem Konzept und Logo will sich der Warenhauskonzern den Weg aus der Krise bahnen

Kassel Mit einem Umbau ihrer Geschäfts-Filialen versucht die Warenhauskette Galeria Karstadt Kaufhof einen Neuanfang und sich einen Weg aus der Krise zu bahnen. Der alte Name Kaufhof musste dafür weichen. Nun prangt der Schriftzug Galeria auf der Fassade an der Obere Königsstraße 31.

Die Kasseler Filiale mit der Konzeption „regionaler Magnet“ gehört zu drei Pilot-Filialen, die am Mittwoch Neueröffnung feierten.

Kassel gilt damit gemeinsam mit Frankfurt am Main („Weltstadtfiliale“) und Kleve („lokales Forum“) ab sofort als Prototyp für das zukünftige Filialportfolio in ganz Deutschland.

So lässt sich in Kassel dieser Tage exklusiv erleben, wie Galeria Karstadt Kaufhof das Warenhaus in einer Großstadt mit Funktion als regionales Oberzentrum neu definiert: Klassischer Handel wird hier vereint mit Gastronomie und kommunalen Dienstleistungen. Das Besondere hierbei: Die Dienstleistungen beinhalten vor allem solche, die Stadtverwaltung und städtische Unternehmen für ihre Kunden vorhalten. Diese innovative Zusammenarbeit ist deutschlandweit ein sicher einzigartiges Modell und zeigt auf, welche Möglichkeiten Handel und Kommunen gemeinsam bei der Gestaltung attraktiver Innenstädte haben.

„Im Zuge der Neueröffnung von Galeria zeigt sich eindrücklich, wie lohnenswert unsere gemeinsamen Bemühungen um den Erhalt des Kasseler Kaufhofs waren“, so Christian Geselle, Oberbürgermeister der Stadt Kassel. „Ich freue mich sehr, dass Galeria Karstadt Kaufhof mit der Entscheidung, Kassel als Pilot-Filiale in der Kategorie „regionaler Magnet“ auszuwählen und entsprechende bedeutende Investitionen vorzunehmen, ein klares Bekenntnis zur Einkaufsstadt Kassel abgelegt hat. Denn der Kaufhof ist seit Jahrzehnten wichtige Säule unserer Innenstadt, deren Attraktivität und Anziehungskraft es zu erhalten und zu stärken gilt. Daher stand unsere Unterstützung bei der Realisierung der strategischen Neuausrichtung des Warenhauskonzerns außer Frage“, sagt Geselle weiter.

Entstanden ist daraus der „Kassel Service Point“ – eine Kooperation zwischen Galeria Karstadt Kaufhof und der Stadtverwaltung sowie städtischen Unternehmen – der seinen Platz auf circa 150 qm Fläche in der 1. Etage der neuen Galeria gefunden hat.

Im Service Point stehen hierfür interaktive moderne Kommunikationstechniken zur Verfügung sowie geschultes Personal für das persönliche Gespräch bereit.

Möglich wird der kundenorientierte Kommunikations- und Servicegedanke durch ein gemeinsames Angebot der Stadtverwaltung sowie der städtischen Eigenbetriebe und Gesellschaften: Die Stadtreiniger, Kasselwasser, Kasseler Verkehrsgesellschaft (KVG), Städtische Werke, GWG und Kassel Marketing. Auch für den Smart Kassel-Strategieprozess ist die Eröffnung des Kassel Service Points ein wichtiger Meilenstein. Hier werden digitale Möglichkeiten genutzt, um Bürgerinnen und Bürgern Dienstleistungen der Stadtverwaltung und des Stadtkonzerns sozusagen „im Vorbeigehen“ anzubieten. Wege ins Rathaus oder zu anderen Anbietern können dadurch eingespart werden.

Zudem bietet der Kassel Service Point vielfältige Angebote, um Bürger im Smart Kassel-Prozess mitzunehmen.

Rubriklistenbild: © Karsten Knoedl

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Kassel

Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter

Er hatte die Tat schon gestanden, jetzt sprach die 10. Kammer des Landgerichts das Urteil im Prozess um Maurice K. (27): Heimtückischer Mord.
Mordfall Knorrstraße: Angeklagter muss wegen heimtückischen Mordes lebenslang hinter Gitter
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Kassel

Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat

Das Kinderhaus in Calden hat auf der Seite impffrei.work nach Mitarbeitern gesucht. Zudem hängt am Eingang der Kita ein „Infoblatt“, das unwahre 10 Gründe nennt, warum …
Ungeimpftes Personal für Kinderhaus in Calden? Einrichtung empört Eltern mit Impfgegner-Plakat
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Kassel

Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 

9 von 13 vorgelegten Impfausweisen waren falsch – das war bislang der traurige Rekord, den Apothekerin Anna Schirmer und ihr Team verzeichneten. Seit Verschärfung der …
Apotheker schlagen Alarm: Seit den verschärften Maßnahmen sind viele Fälschungen im Umlauf 
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel
Kassel

Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Trotz Corona sollen am Nikolaus-Wochenende Kinderaugen staunen: Dafür soll ein besonderer Umzug am Samstag in Kassel sorgen.
Lichterumzug für die Kinderklinik: Beleuchtete Traktoren fahren Samstag durch Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.