Alkoholisierter Autofahrer landet mit Pkw auf Friedhof in Baunatal

+

In der Silvesternacht landete ein alkoholisierter BMW-Fahrer auf der Friedhofswiese.

Baunatal. Zu einem spektakulären Verkehrsunfall kam es in der Silvesternacht, um 2.30 Uhr, in Baunatal-Großenritte, am Friedhof in der Kasseler Straße.

Den Ermittlungen der Polizei in Baunatal zufolge, befuhr ein 35-jähriger Mann aus Niedenstein mit seinem Pkw die Straße Opfertriesch in Großenritte in Richtung Kasseler Straße. Im Einmündungsbereich fuhr der Mann offenbar mit überhöhter Geschwindigkeit geradeaus über die Kasseler Straße und überfuhr den gegenüberliegenden Bordstein.

Das Fahrzeug hob dadurch ab und flog durch eine Hecke, prallte gegen einen Baum und landete schließlich nach ca. zehn Metern auf der Friedhofswiese, wo es noch ca. 20 Meter weiter rutschte und kurz vor der Friedhofskapelle zum Stehen kam.

An dem BMW  des Fahrers entstand Sachschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro im Frontbereich. Der Sachschaden auf dem Friedhofsgelände wird vorläufig auf ca. 4.000 Euro geschätzt. Der unter Alkoholeinfluss stehende Unfallfahrer blieb unverletzt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bundesfinanzminister Olaf Scholz besuchte den EXTRA TIP

Ob Europaproblematik oder Finanzprobleme der Länder - Olaf Scholz zeigte sich sattelfest.
Bundesfinanzminister Olaf Scholz besuchte den EXTRA TIP

4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Am gestrigen Montagmorgen fuhr ein ungarischer Lkw-Fahrer in der Holländischen Straße in Kassel ein Verkehrszeichen um. Als die zur Unfallstelle gerufenen Polizeibeamte …
4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht zum vergangenen Sonntag überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Mann in der Artilleriestraße in Kassel und erbeutete dabei die Geldbörse des Opfers.
Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

Der Tag, an dem Kassel starb

22 Minuten dauerte der allierte Bombenangriff am 22. Oktober 1943. Dann war Kassel ein einziger großer Friedhof mit 10.000 Toten.
Der Tag, an dem Kassel starb

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.