44-Jährige fährt drogenberauscht und ohne Führerschein über rote Ampel

Eine Zivilstreife erwischte eine Autofahrerin, die berauscht, ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs war.

Kassel. Am Dienstagmorgen stoppten Beamte des Polizeireviers Ost während ihrer Streifenfahrt mit einem Zivilfunkwagen eine 44 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel. Sie steht im dringenden Verdacht drogenberauscht durch den großen Kreisel und dabei bei Rot über eine Ampel gefahren zu sein. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die Frau keinen Führerschein und auch die Versicherung für den Wagen nicht mehr bezahlt hat.

Wie die Beamten berichten, waren sie auf der Leipziger Straße stadteinwärts unterwegs, als sie gegen 10 Uhr auf den Pkw vor ihnen aufmerksam wurden. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass der Pkw keine gültige Zulassung mehr hatte, da die Versicherungsbeiträge nicht mehr entrichtet wurden.

Bei der Fahrt durch den Kreisel überfuhr die Fahrerin schließlich noch eine rote Ampel, die Beamten zogen sie dann auf der B83 aus dem Verkehr. Als sie die 44-Jährige hinterm Steuer ansprachen, fielen ihnen sofort die geweiteten Pupillen auf. Der anschließende Reaktions- und Koordinationstest ließ keinen Zweifel an ihrer Fahruntüchtigkeit und es folgte eine Blutprobenentnahme auf der Dienstelle durch einen hinzugezogenen Arzt.

Die Autofahrerin muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Rotlichtfahrt verantworten. Den Autoschlüssel der 44-Jährigen stellten die Beamten sicher, um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Feuerwehr und Polizei sind derzeit im Einsatz, um einen Dachstuhlbrand zu löschen.
Blitz setzt Dachstuhl in Oberzwehren in Brand

Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Der silberne Kleinbus, der am Montag einen geparkten Mazda in der Schäfergasse erheblich beschädigte und anschließend flüchtete, hatte ein Göttinger Kennzeichen.
Unfallflucht in der Schäfergasse: Silberner Kleinbus gesucht

Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Der Brand im Reinhardswald ist vermutlich durch fahrlässige oder sogar vorsätzliche Brandstiftung ausgelöst wurden.
Waldbrand bei Immenhausen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

3.000 Gäste der hessischen Landesregierung trafen sich am Mittwoch in Berlin um das Hessenfest zu feiern. Mit dabei: Bundeskanzlerin Angela Merkel.
Angela und die Ahle Wurscht: Das war das Hessenfest 2017 in Berlin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.