44-Jährige fährt drogenberauscht und ohne Führerschein über rote Ampel

Eine Zivilstreife erwischte eine Autofahrerin, die berauscht, ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs war.

Kassel. Am Dienstagmorgen stoppten Beamte des Polizeireviers Ost während ihrer Streifenfahrt mit einem Zivilfunkwagen eine 44 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel. Sie steht im dringenden Verdacht drogenberauscht durch den großen Kreisel und dabei bei Rot über eine Ampel gefahren zu sein. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die Frau keinen Führerschein und auch die Versicherung für den Wagen nicht mehr bezahlt hat.

Wie die Beamten berichten, waren sie auf der Leipziger Straße stadteinwärts unterwegs, als sie gegen 10 Uhr auf den Pkw vor ihnen aufmerksam wurden. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass der Pkw keine gültige Zulassung mehr hatte, da die Versicherungsbeiträge nicht mehr entrichtet wurden.

Bei der Fahrt durch den Kreisel überfuhr die Fahrerin schließlich noch eine rote Ampel, die Beamten zogen sie dann auf der B83 aus dem Verkehr. Als sie die 44-Jährige hinterm Steuer ansprachen, fielen ihnen sofort die geweiteten Pupillen auf. Der anschließende Reaktions- und Koordinationstest ließ keinen Zweifel an ihrer Fahruntüchtigkeit und es folgte eine Blutprobenentnahme auf der Dienstelle durch einen hinzugezogenen Arzt.

Die Autofahrerin muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Rotlichtfahrt verantworten. Den Autoschlüssel der 44-Jährigen stellten die Beamten sicher, um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Aufmerksame Zeugin erwischt zwei Bulgarinnen beim Taschendiebstahl

Eine aufmerksame Frau hat zwei diebische Bulgarinnen auf frischer Tat beobachtet - doch nach der Festnahme musste die Polizei die Täterinnen wieder gehen lassen.
Aufmerksame Zeugin erwischt zwei Bulgarinnen beim Taschendiebstahl

Teenager zerstörten Scheiben im Bahnhof Wilhelmshöhe

16 und 17 Jahre alt und unter Alkoholeinfluss - die Bundespolizei nahm einen der Täter an Ort und Stelle, den geflüchteten zweiten dann in seiner Wohnung fest.
Teenager zerstörten Scheiben im Bahnhof Wilhelmshöhe

Nach Vollbremsung eines Linienbusses: Drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Weil ein roter Kastenwagen einen Linienbus geschnitten hat, kam es nach einer Vollbremsungen zu mehreren Verletzten. Polizei sucht Zeugen
Nach Vollbremsung eines Linienbusses: Drei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Ein Holzschiff auf dem beliebten Wasserspielplatz in der Fuldaaue war das Ziel von unbekannten Vandalen. Sie verursachten einen Schaden in höhe von 15.000 Euro.
Vandalismus auf dem Aue-Spielplatz: Holzschiff angezündet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.