44-Jährige fährt drogenberauscht und ohne Führerschein über rote Ampel

Eine Zivilstreife erwischte eine Autofahrerin, die berauscht, ohne Führerschein und ohne Versicherung unterwegs war.

Kassel. Am Dienstagmorgen stoppten Beamte des Polizeireviers Ost während ihrer Streifenfahrt mit einem Zivilfunkwagen eine 44 Jahre alte Autofahrerin aus Kassel. Sie steht im dringenden Verdacht drogenberauscht durch den großen Kreisel und dabei bei Rot über eine Ampel gefahren zu sein. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass die Frau keinen Führerschein und auch die Versicherung für den Wagen nicht mehr bezahlt hat.

Wie die Beamten berichten, waren sie auf der Leipziger Straße stadteinwärts unterwegs, als sie gegen 10 Uhr auf den Pkw vor ihnen aufmerksam wurden. Bei der Überprüfung des Kennzeichens stellte sich heraus, dass der Pkw keine gültige Zulassung mehr hatte, da die Versicherungsbeiträge nicht mehr entrichtet wurden.

Bei der Fahrt durch den Kreisel überfuhr die Fahrerin schließlich noch eine rote Ampel, die Beamten zogen sie dann auf der B83 aus dem Verkehr. Als sie die 44-Jährige hinterm Steuer ansprachen, fielen ihnen sofort die geweiteten Pupillen auf. Der anschließende Reaktions- und Koordinationstest ließ keinen Zweifel an ihrer Fahruntüchtigkeit und es folgte eine Blutprobenentnahme auf der Dienstelle durch einen hinzugezogenen Arzt.

Die Autofahrerin muss sich nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz und der Rotlichtfahrt verantworten. Den Autoschlüssel der 44-Jährigen stellten die Beamten sicher, um eine Weiterfahrt zu unterbinden.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Der neue Touareg ist ein Meilenstein und das neue Flaggschiff von Volkswagen. Vor seiner offiziellen Markteinfühung im Mai, durften Glinicke-Kunden im Kasseler …
Exklusiver Blick auf den neuen Touareg im Kasseler Technikmuseum

Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Faruk Akyol und Robert George Cogal bieten die Location nicht nur zur Vermietung an, sondern kümmern sich auf Wunsch auch um professionelles Servicepersonal, Mobiliar, …
Früher Autohaus, jetzt Event-Location: Glashaus Kassel eröffnet

Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Nach intensiven Ermittlungen des Staatsschutzkommissariats und einem internen Hinweis fällt der Tatverdacht auf zwei 26 und 51 Jahre alte Männer aus Kassel.
Folgemeldung zum Hitlergruß und sexueller Belästigung in Tram:  Tatverdächtige festgenommen

Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Mit sofortiger Wirkung hat die Stadt Kassel gestern Nachmittag die vorsorgliche Sperrung des südlichen Gebäudeteils der Paul-Julius-von-Reuter-Schule an der …
Betonschäden: Stadt sperrt Teile der Reuter-Schule in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.