Polen-Duo verhaftet: Polizei findet im Auto Aufbruchwerkzeug und Handys

+

Kaufungen. 21 und 41 alte Männer wollten Lkw stehlen, als die Beamten sie schnappten. Überprüfung ergibt: Die Polen sind keine Unbekannten.

Kaufungen. Zwei 21 und 41 Jahre alte Männer aus Polen hat die Polizei am Samstagmorgen festgenommen. Sie stehen im Verdacht, einen Lkw an der Leipziger Straße in Kaufungen zu stehlen versucht zu haben.

Den Beamten war während der Streifenfahrt gegen 1.30 Uhr an der Leipziger Straße in Kaufungen  ein junger Mann aufgefallen, der sich unter einem Carport bei einer dortigen Stahlbaufirma aufhielt. Der Mann, der angab aus Polen zu stammen, konnte sich weder ausweisen noch einen plausiblen Grund für seinen Aufenthalt nennen. Zudem fanden die Beamten unmittelbar am Carport Einbruchwerkzeug, unter anderem ein Seitenschneider und Schraubendreher sowie Handschuhe, die offenbar dem jungen Mann gehörten. Noch während der Personenkontrolle tauchte ein zweiter Mann auf, der mit Taschenlampe in der Hand sich davon stehlen wollte. Auch er gab an, aus Polen zu stammen, auch er machte widersprüchliche Angaben zu seinem Aufenthalt. Die Beamten überprüften den Weg, den der zweite Mann gekommen war. Sie fanden ein Lkw-Steuergerät, dass, wie die Ermittlungen später ergaben, zur Überwindung von Wegfahrsperren dient und damit einen Fahrzeugdiebstahl ermöglichen könnte.

Die weiteren Ermittlungen führten schließlich zum Auffinden eines in der Nähe geparkten Lkw in der Kaufunger Leipziger Straße in Höhe der Haltestelle Industriestraße. Der Lkw mit Kasseler Kennzeichen war aufgebrochen, die Lenkradsäulenverkleidung, das Zündschloss und das Steuergerät bereits demontiert. Den angerichteten Sachschaden am etwa 200.000 Euro teuren Laster, der offenbar geklaut werden sollte, schätzten die Beamten auf ca. 8.000 Euro.

Aufbruchwerkzeug und Handys im Auto

Da der jüngere Mann bei seiner Kontrolle einen Fahrzeugschlüssel mitführte, suchten und fanden die eingesetzten Beamten den dazugehörigen Pkw mit polnischen Kennzeichen an der Kasseler Leipziger Straße etwa 400 m von der Kontrollstelle am Straßenrand geparkt. Die Beamten fanden im Fahrzeug weiteres Aufbruchswerkzeug und insgesamt sechs Handys. Daraufhin stellten sie die Gegenstände und den Wagen sicher.

Auf der Dienststelle klärte sich schließlich die Identität beider Männer. Die 21 und 41 Jahre alten Tatverdächtigen, der ältere ist bereits mehrfach wegen Einbrüchen polizeilich bekannt geworden, wurden schließlich ins Gewahrsam des Polizeipräsidiums eingeliefert. Sie müssen sich nun wegen versuchtem Lkw-Diebstahl verantworten.

Die Kripo sucht in dem Zusammenhang Zeugen, die möglicherweise verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben. Hinweise werden unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen in Kassel erbeten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

100 Fotografien dokumentieren ein lückenhaftes Stadtbild. Der neue Bildband „Kassel im Aufbruch – Die 50er Jahre“ zeigt die Stadt zwischen Wiederaufbau und neuem …
Kassel in den 50ern: Neuer Bildband mit Eberth-Fotos erschienen

Vermisster Nils E. wieder aufgetaucht

Am gestrigen Freitagabend konnte der seit Dienstag vermisste Nils E. gefunden werden.
Vermisster Nils E. wieder aufgetaucht

Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Am Freitagnachmittag wurde ein Bettenfachgeschäft in der Kohlenstraße von einem bewaffneten Mann überfallen.
Mit Schusswaffe Bargeld in Kasseler Bettengeschäft erbeutet

Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Zwei bislang unbekannte Trickdiebinnen beklauten am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr eine betagte Seniorin in ihrer Wohnung im Stadtteil Wesertor.
Kripo sucht Zeugen: Dreiste Trickdiebinnen täuschen Seniorin

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.