Polizei fahndet nach diesem Autoknacker

+

Kassel. Zeuge fotografierte den Mann, der vorher eine Autoscheibe eingeschlagen hatte und die Handtasche klaute. Wer kennt den Dieb mit Daunenjacke?

Kassel. Die  Polizei fahndet mit Fotos nach einem mutmaßlichen Autoaufbrecher. Einem Zeugen, der den Einbruch in einen Pkw an der Kuhbergstraße beobachtet hatte, gelang es, den Tatverdächtigen mit dem Handy zu fotografieren. Mit der Veröffentlichung erhoffen sich die Ermittler, Hinweise zur Identität des Tatverdächtigen zu bekommen.

Täter trug rote Daunenjacke und schwarze Baseballkappe

Die Fotos zeigen einen Mann, der etwa 20 bis 30 Jahre alt, ca. 1,70 Meter groß und schlank ist. Er trug zur Tatzeit einen Bart und war mit einer roten Daunenjacke mit schwarz abgesetzten Oberarmen bekleidet. Zudem hatte er eine schwarze Baseballkappe, eine schwarze Hose und dunkelbraune Schuhe getragen. Auf dem Rücken trug der Mann einen schwarzen Rucksack bei sich.

Laut Zeugenaussagen hatte der Unbekannte am Montag gegen 15.15 Uhr die Beifahrertürscheibe eines  am Straßenrand der Kuhbergstraße geparkten Pkw eingeschlagen, eine Handtasche daraus entwendet und war über die Konrad-Adenauer-Straße in Richtung Brasselsberg geflüchtet.  In der Tasche befand sich ihre schwarze Geldbörse mit der Aufschrift "Jack Wolfskin", 150 Euro Bargeld und ihr Handy, Base, Lutea 2. Der Gesamtwert liegt ihren Angaben zu Folge bei etwa 400 Euro.

Autoaufbruch in der Stephanstraße nach dem gleichen Muster

Bereits am Mittag hatte sich gegen 13.30 Uhr in der Stephanstraße ein Autoaufbruch ereignet. Ein Zeuge meldete sich unmittelbar danach bei der Kasseler Polizei und berichtete einen Mann beim Einschlagen der Beifahrertürscheibe beobachtet zu haben. Der Autoaufbrecher sei anschließend mit einer Handtasche vom Tatort geflüchtet. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief bislang ohne Erfolg. Der Zeuge beschrieb den Täter übereinstimmend mit dem Tatverdächtigen, der in der Kuhbergstraße zuschlug. Das Opfer gab später gegenüber den Anzeige aufnehmenden Beamten zu Protokoll, dass in der Handtasche ihr Portemonnaie mit Ausweisen und Scheckkarten deponiert war.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, den Verbleib der Beute kennen oder gar den Täter identifizieren können, werden gebeten, sich unter 0561 / 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Kassel

Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“

„Wir sind hinter der Theke genau so gut, wie davor“ scherzen die neuen „Holy Nosh Deli“-Inhaber Silvio Heinevetter und Yannick Klütsch.
Handball-Star Silvio Heinevetter jetzt auch Gastronom: Betreiberwechsel im „Holy Nosh Deli“
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Kassel

Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest

Ermittlungserfolg der „AG Ahne“: Drei Tatverdächtige nach versuchtem Mord in U-Haft
Versuchter Mord in Vellmar: Polizei nimmt drei Tatverdächtige fest
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer<br/>verletzt
Kassel

Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

27-jähriger Tatverdächtiger festgenommen
Mitarbeiter in Flüchtlingseinrichtung mit Messer
verletzt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.