Polizei sucht Zeugen nach Unfall am Lutherplatz

+

Radler und Autofahrer wollen bei "grün" gefahren sein. Jetzt hofft die Polizei auf Hinweise aus der Bevölkerung.

Kassel. Bereits am Montagmorgen, 19. September, ereignete sich gegen 6.20 Uhr auf der Lutherplatz-Kreuzung ein Zusammenstoß zwischen einem Fahrrad und einem Auto, bei dem der 29 Jahre alte Radfahrer aus dem Wartburgkreis schwer verletzt wurde.

Beide Beteiligten gaben gegenüber der Polizei an, an der dortigen Ampel bei Grün gefahren zu sein. Mit der Veröffentlichung des Unfalls erhoffen sich die Beamten Zeugenhinweise aus der Bevölkerung, um den tatsächlichen Sachverhalt zu klären.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der Fahrradfahrer die Werner-Hilpert-Straße auf dem linken Gehweg hinunter, überquerte zunächst den Grünen Weg und bog anschließend in der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße nach rechts auf die Fußgängerfurt an der dortigen Ampel ein, um in Richtung Stern weiterzufahren. Der 49 Jahre alte Autofahrer aus Fuldatal war mit seinem schwarzen VW Golf auf der Hoffmann-von-Fallersleben-Straße in Richtung Lutherplatz unterwegs und krachte an der Ampel mit dem Fahrradfahrer zusammen.

Der Radfahrer, der mit seinem schwarzen Klapprad gegen die Beifahrerseite des Autos prallte, stürzte auf die Straße. Ein Rettungswagen brachte schließlich den Gestürzten mit Verletzungen am gesamten Körper in ein Kasseler Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Die Unfallermittler des Innenstadtreviers bitten nun Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Die Aufgaben im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung nehmen weiter zu. Daher führt die Stadt Kassel jetzt als neue Komponente innerhalb des Ordnungsamtes den …
"Sicherheit ist ein Grundbedürfnis": Kassel führt Stadtpolizei ein

Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gemeinsam in der Coronakrise helfen. Das Schulungszentrum von B. Braun hat dem Klinikum Kassel nun  Geräte zur Verfügung gestellt.
Solidarität in der Coronakrise: B. Braun stellt Klinikum Kassel Geräte zur Verfügung

Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Die Bevorratung etwa von Desinfektionsmittel oder Schutzmasken ist ab bestimmten Mengen seit Anfang April meldepflichtig.
Gilt auch für Privatpersonen: Hessenweite Meldepflicht für große Mengen an Desinfektionsmittel und Schutzmasken

Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Ein Erfolg bei den Ermittlungen gegen falsche Polizeibeamte ist der Kasseler Kriminalpolizei am  Mittwochabend in Kassel-Harleshausen gelungen. Sie konnte zwei …
Übergabe von 10.000 Euro verhindert: Falsche Polizisten in Harleshausen verhaftet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.