Polizei sucht Zeugen: Unbekannte brechen in zwei Kasseler Kitas ein

In der Nacht zum heutigen Dienstag brachen bislang unbekannte Täter in zwei Kitas in den Kasseler Stadtteilen Wesertor und Nord sowie in das Verwaltungsgebäude des Hauptfriedhofs ein.

Kassel. Bei dem Einbruch in den Kindergarten an der Josef-Fischer-Straße überraschte eine Mitarbeiterin am heutigen Dienstagmorgen die Täter, die daraufhin vom Tatort flüchteten. Die Kasseler Kripo ermittelt nun und erhofft sich mit der Veröffentlichung der Fälle Zeugenhinweise zu bekommen.

Die Kita-Einbrüche fielen nach Polizeiangaben um kurz vor 7 Uhr auf. Der Einbruch am Hauptfriedhof bereits um 3 Uhr. In diesem Fall hebelten die Täter ein Fenster zum Techniktrakt des am Tannenhecker Weg gelegenen Verwaltungsgebäudes auf. Dabei lösten sie Alarm aus, woraufhin sie in unbekannte Richtung flüchteten.

Bei dem Einbruch in die Kindertagesstätte an der Josef-Fischer-Straße waren zwei Täter sogar gesehen worden. Eine Mitarbeiterin, die zur Arbeit kam, entdeckte um kurz vor 7 Uhr beim Blick durchs Fenster einen Einbrecher in einem der Spielzimmer. Als dieser von der Zeugin notiz nahm, flüchtete er gemeinsam mit einem zweiten Mann in Richtung des Spielplatzes am Struthbachweg. Bei den Ermittlungen am Tatort wurde bekannt, dass möglicherweise ein dritter Täter durch eine Seitentür in dieselbe Richtung flüchtete.

Beschreibung der Täter

Während ein Mann mit einem Alter von etwa 20 Jahren und einer Größe von 1,70 Meter beschrieben wurde, konnte zum zweiten Täter angegeben werden, dass er etwas größer war. Beide werden als schlank beschrieben. Der kleinere Mann habe ein mittel- oder osteuropäisches Äußeres und sei mit einer schwarzen Kapuzenjacke bekleidet gewesen. Der Größere trug eine silberne Jacke mit Kapuze und eine helle Jeans. Zum dritten Täter konnten keine Angaben gemacht werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Offenbar wegen eines im Bus verlorenen Handys haben zwei Täter in der Nacht an einer Haltestelle an der Wolfhager Straße die Scheibe eines Busses eingeschlagen und …
Wegen verlorenen Handys: Täter bedrohen Busfahrer mit Waffe

Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Insgesamt etwa 165.000 Euro aus dem Corona-Soforthilfe-Programm gingen in die Region Nord-Ost-Hessen.
Corona-Soforthilfe: 165.000 Euro gingen in die Region Nord-Ost-Hessen 

Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

Die 9. Niederzwehrener Märchentage (NMT) sollten in diesem Jahr nach den Planungen des Lenkungskreises eigentlich vom 18. bis 27. September stattfinden.
Niederzwehrener Märchentage 2020 abgesagt: Programm ins nächste Jahr verschoben

"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Jetzt also doch, nur in etwas kleinerer Form. "Grimm in Concert" heißt das Ersatzprogramm für das beliebte Brüder Grimm Festival, das vom 16. Juli bis 16. August …
"Grimm in Concert": Ersatzprogramm für Brüder Grimm Festival im Botanischen Garten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.