Polizei warnt aus aktuellem Anlass: Mehrere Betrugsversuche am heutigen Tag per Telefon

Im laufe des Tages kam es erneut zu Betrugsversuchen per Telefon. Nun gibt die Polizei Tipps.

Kassel. Im Verlauf des heutigen Dienstags kam es erneut zu mehreren Betrugsversuchen per Telefon, wobei sich die Anrufer als Bekannte oder Enkel ausgaben und sich nach Geld erkundigten. In der Regel täuschen in diesen Fällen die Betrüger eine finanzielle Notlage vor und fordern Bargeldzahlungen als vermeintliche Hilfe aus der Notlage, beispielsweise für einen Immobilienkauf.

Die jeweils Angerufenen aus Baunatal, Fuldatal, Zierenberg und Vellmar erkannten allerdings, dass sie getäuscht werden sollten und verständigten sofort die Polizei. Zu einer Geldübergabe kam es in keinem der bislang bekannt gewordenen Fälle.

Aus diesem aktuellen Anlass möchte die Polizei vor derartigen Betrugsmaschen erneut warnen und gibt folgende Tipps:

- Fragen sie immer nach dem Namen des Anrufers.

- Rufen sie die oder den "Verwandten" oder "Bekannten" zurück.

- Lassen sie sich am Telefon nicht ausfragen. Geben sie keine Details ihrer familiären oder finanziellen Verhältnisse preis.

- Bevor sie jemandem mit Geld zu helfen versprechen: Besprechen sie die Angelegenheit mit einer Person ihres Vertrauens. Wenn ihnen die Sache "nicht geheuer" ist, informieren sie die örtliche Polizeidienststelle.

- Übergeben sie kein Bargeld an ihnen unbekannte Personen. Bei Forderungen von Bargeld am Telefon legen sie sofort auf.

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Rund 30 Kilometer der Kasseler Straßen werden am Sonntag, 22. September 2019, zwischen 10 und 16 Uhr für die Teilnehmer von "Kassel radelt" freigegeben und für den …
„Kassel radelt“ am Sonntag: Vorsicht an Straßenbahnschienen

Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Heute wird Weltweit für das Klima gestreikt. Auch in Kassel. Um 12 Uhr setzte sich ein Demonstrationszug vom Hauptbahnhof in Richtung Königsplatz in Bewegung.
Für das Klima auf der Straße: Tausende demonstrieren bei "Fridays For Future" in Kassel

Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Hilfsbereit zeigte sich ein Autofahrer in der Mombachstraße in Kassel, der gegen 23.30 Uhr im Vorbeifahren auf einen auf der Straße liegenden und schlafenden Mann …
Auf der Straße schlafender Mann musste neue Bleibe finden: 31-Jähriger war mit Haftbefehl gesucht

Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Sehr geehrte Frau Renate Künast, als Grünen-Politikerin haben Sie sich schnell einen Namen mit Ihren Vorschlägen gemacht und mit ihren hartnäckigen Versuchen, sie …
Briefwechsel: "Das Internet verkommt zur Jauchegrube"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.