Polizeibeamte verletzt: Kneipengäste wollten Verhaftung verhindern

Gestern Nacht griff ein Gaststätten-Besucher in der Karthäuserstraße die Bedienung an. Bei der Verhaftung durch die Polizei gingen andere Gäste dazwischen.

Kassel. Am heutigen frühen Freitagmorgen waren Beamte des Polizeireviers Mitte an einer Gaststätte in der Karthäuser Straße eingesetzt, da ein 31-Jähriger aus Kassel eine Bedienung der Gaststätte angegriffen und massiv beleidigt hatte. Als die Beamten gegen 3.50 Uhr eintrafen und den 31-Jährigen vor der Gaststätte festnehmen wollten, griffen gleich mehrere Gäste, vermutlich Bekannte des 31-Jährigen, die Beamten an. Nur mit Unterstützung weiterer fünf Funkstreifen, auch von anderen Dienststellen, gelang es schließlich den 31-Jährigen und drei weitere Männer festzunehmen. Ein 26-Jähriger aus Baunatal, ein 35-Jähriger aus Belgien und ein 37 Jahre alter Mann aus Australien hatten die Beamten an der Festnahme gehindert. Zunächst bedrängten sie die Beamten und versuchten sie wegzuziehen. Im weiteren Verlauf wurde vereinzelt nach den Polizisten geschlagen und getreten. Infolge der Angriffe erlitt ein Beamter Verletzungen am Rücken, ein anderer eine offene Wunde am Schienbein, die später eine Behandlung im Krankenhaus erforderlich machte. Die Funkstreifen brachten die Festgenommenen in das Polizeigewahrsam im Präsidium. Sie werden derzeit vernommen und erkennungsdienstlich behandelt. Das heißt, ihre Identitäten werden festgestellt, Fingerabdrücke werden genommen und Lichtbilder werden gefertigt. Während der 31-Jährige sich wegen Körperverletzung und Beleidigung zum Nachteil der Angestellten der Gaststätte und Widerstand gegen Vollzugsbeamte verantworten muss, wird gegen die anderen drei Festgenommenen wegen versuchter Gefangenenbefreiung und Körperverletzung ermittelt.

Rubriklistenbild: © Fulda aktuell

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Nachdem Anwohner eines Mehrfamilienhauses in der Maybachstraße am frühen Mittwochabend eine Rauchentwicklung im Kellerbereich wahrnahmen, alarmierten sie umgehend die …
Unklare Rauchentwicklung in Rothenditmold: Feuerwehr findet Ursache nicht

Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Für über 8.000 Euro Schaden sorgte der Unfall nach einem mutmaßlichen Ausweichmanöver.
Über 8.000 Euro Schaden nach mutmaßlichem Ausweichmanöver wegen abbremsendem Auto

Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Beamte führten in der Nacht zum Mittwoch in der Kasseler Nordstadt und im Stadtteil Wesertor Gaststättenkontrollen durch.
Gaststättenkontrollen in Nordstadt und Wesertor: Drei Anzeigen gegen Gäste

Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Für Fahrradfahrer wäre das in Höhe von einem halben Meter über den gemeinsamen Fuß- und Radweg gespannte Drahtseil kaum zu erkennen gewesen.
Kassel: Fußgänger entdeckt von Unbekanntem über Gehweg gespanntes Drahtseil noch rechtzeitig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.