1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Polizeieinsatz in Wolfsanger: 40-Jähriger muss in Psychiatrie

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

123
123 © Lokalo24.de

Bei einem Polizeieinsatz im Kasseler Stadtteil Wolfsanger ist ein 40-Jähriger angeschossen worden. Richterin lässt ihn in Psychiatrie einweisen.

Kassel. Freitagmorgen ertönten in der Fuldatalstraße im Kasseler Stadtteil Wolfsanger Schüsse. Ein 40-Jähriger wurde am Arm verletzt und in eine Kasseler Klinik gebracht. Heute ließ die zuständige Bereitschaftsrichterin den Mann in eine Psychiatrie einweisen.

Zwangsvollstreckung mit Schuss

Ein Finanzbeamter meldete sich gegen 10 Uhr bei der Leitstelle der Kasseler Polizei und bat um Amtshilfe bei einer Vollstreckung in der Fuldatalstraße. Der 40-jährige Betroffene zog sich beim Erscheinen des Beamten in seine Wohnung zurück. Der Polizei wurde gemeldet, dass sich der Mann alleine und mit einer Schusswaffe in der Wohnung des Mehrfamilienhauses aufhielt. Als die Polizei zur Wohnung kam und den Mann festnehmen wollte, bedrohte er die Beamten mit seiner Waffe. Daraufhin schoss einer der Polizisten auf den Mann.

Der Schuss traf den 40-jährigen Schuldner am Arm. Der Verletzte wurde in eine Kasseler Klinik eingeliefert. Er war nicht lebensgefährlich verletzt und wurde heute von einem Psychiater untersucht. Nach der Behandlung im Krankenhaus, wird er in eine Psychiatrie eingewiesen.

Auch interessant

Kommentare