Polizisten aus Hessen und Niedersachsen kontrollierten Autobahnen

+
Fernbus in der Kontrollstelle der nordhessischen Polizei.

Bei einer mehrtägigen Kontrolle haben Polizisten aus Niedersachsen und Hessen wichtige Erkenntnisse im Kampf gegen Einbruchsdiebstähle gesammelt.

Göttingen/Kassel. Als Reaktion auf die weiterhin hohen Zahlen an Wohnungseinbrüchen sowie Diebstählen von und aus Kraftfahrzeugen haben die Polizeidirektion Göttingen und das Polizeipräsidium Nordhessen von Mittwoch bis Samstag gemeinsam die Autobahnen kontrolliert. Dabei erlangten die Beamten laut Aussage der Polizei wichtige Erkenntnisse für die zielgerichtete Bekämpfung der Kriminalität durch reisende Täter.

Bei den Kontrollen waren täglich gut 100 hessische und niedersächsische Polizeibeamte im Einsatz. Unterstützt wurden sie von den Autobahnmeistereien und dem THW. Zudem führte der Zoll zeitgleich Kontrollen durch.

Am Mittwoch haben die Beamten unter anderem den Fernbusverkehr auf Nordhessens Autobahnen ins Visier genommen. In der Zeit von 8 bis 15 Uhr kontrollierten sie vier Reisebusse und zwei Klein-Lkw auf den Autobahnen 7 und 44. Dabei überprüften sie 94 Personen. Neben mehreren Anzeigen wegen allgemeiner Verkehrsverstöße leiteten sie gegen zwei Personen Anzeigen wegen Verstößen gegen das Waffengesetz ein, da sie verbotene Messer mitführten.

Auch am Donnerstag zogen Polizei und Zoll auf den nordhessischen Autobahnen 83 Fahrzeuge vorübergehend aus dem Verkehr. An diesem Tag kam es zu 145 Personenüberprüfungen. Vier Anzeigen wegen Drogenbesitzes, vier Anzeigen wegen Fahrens unter Drogeneinfluss sowie die Sicherstellung von rund sieben Gramm Kokain und einer kleinen Menge Marihuana standen am Ende dieses Tages zu Buche. Zudem muss sich ein Fahrer wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten, da er mit einem entstempelten und nicht zugelassenen Fahrzeug unterwegs war.

Darüber hinaus nahmen die Beamten auch das Planenschlitzen, den Ladungs- und Kraftstoffdiebstahl sowie die Schleusungskriminalität in den Fokus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Rentnerin Monika Öhm (67) sammelt seit 35 Jahren Teddybären in allen Formen und Größen. Nun soll sie ihre Wohnung räumen.
Zwischen Bären und Behörde: Sammelleidenschaft wird Rentnerin zum Verhängnis

Rendezvous mit dem Herbst: So schön ist der Kasseler Herbstzauber

Am Freitag Morgen eröffnete in der Karlsaue und auf der Blumeninsel Siebenbergen der Herbstzauber. Eine große Bildergalerie gibt es hier!
Rendezvous mit dem Herbst: So schön ist der Kasseler Herbstzauber

Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt Paradiesvögel nach Kassel

Von Freitag bis Sonntag findet im Kasseler Kongress Palais wieder die Connichi, die größte Anime-Manga-Convention im deutschsprachigen Raum, statt. Seht hier Bilder von …
Die Mangas sind wieder los: Connichi lockt Paradiesvögel nach Kassel

Mutmaßlicher Rauschgifthändler aus Kassel in U-Haft

In dieser Woche führten Ermittlungen der Kasseler Kripo zur Festnahme eines 43-jährigen mutmaßlichen Drogenhändlers. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.
Mutmaßlicher Rauschgifthändler aus Kassel in U-Haft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.