1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Polizist verletzt: 29-Jähriger rastet bei Verkehrskontrolle aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Ulf Schaumlöffel

Kommentare

null
© Lokalo24.de

Ein 29-Jähriger aus Kassel, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, griff während einer Verkehrskontrolle am Samstag die Polizeibeamten an.

Kassel. Ein 29-Jähriger aus Kassel, der offenbar unter Drogeneinfluss stand, griff während einer Verkehrskontrolle am Samstag die Polizeibeamten an. Ein Beamter war dabei verletzt worden.

Die Polizisten des Reviers Nord trafen am Samstagabend auf den 29-Jährigen. Er war mit seinem Motorroller gegen 22 Uhr ohne Helm an einer Tankstelle an der Eisenschmiede losgefahren. Die Beamten stoppten den Mann auf der Bunsenstraße. Während der anschließenden Überprüfung seiner Papiere wurde der Rollerfahrer zunehmend aggressiver. Die geweiteten Pupillen bei dem bereits wegen Gewalt- und Drogendelikten polizeilich bekannten Mann deuteten auf Betäubungsmittelkonsum hin. Damit konfrontiert, steigerte sich der 29-Jährige bis zum Gewaltexzess.

Zunächst beleidigte er die beiden Beamten in extremer Weise und griff schließlich die beiden Polizisten an. Nur mit Einsatz von Reizstoffspray und der Unterstützung weiterer Funkstreifen gelang es den Angreifer zu bändigen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten lieferten die Beamten den gewalttätigen und sich nicht beruhigenden Mann in das Gewahrsam im Polizeipräsidium ein. Ein Arzt entnahm dort eine Blutprobe, um die Menge und Art der möglicherweise konsumierten Drogen festzustellen.

Ein Beamter des Reviers Nord musste schließlich vom zwischenzeitlich verständigten Rettungsdienst behandelt werden. Es blieb schließlich bei der ambulanten Behandlung am Einsatzort. Der 29-Jährige muss sich nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und dem Verdacht des Fahrens unter BtM-Einfluss verantworten.

Auch interessant

Kommentare