Polizisten jubeln: Gericht stellt Verfahren ohne Verhandlung ein

Vor genau einem Jahr waren ein Krankenwagen und die Polizei zu einer Erstaufnahmeeinrichtung am „Platz der deutschen Einheit“ gerufen worden. Der Grund: Ein betrunkener Asylbeweber war gewalttätig geworden.
+
Vor genau einem Jahr waren ein Krankenwagen und die Polizei zu einer Erstaufnahmeeinrichtung am „Platz der deutschen Einheit“ gerufen worden. Der Grund: Ein betrunkener Asylbeweber war gewalttätig geworden.

Das Verfahren wurde eingestellt. Ob sich jetzt Innenminister Peter Beuth, der sich nicht vor seine Beamten gestellt hatte, bei ihnen jetzt entschuldigt, darf bezweifelt werden.

Kassel. Nur Leute mit sehr gutem Gedächnis können sich noch an dieses Geschehen erinnern. Vor genau einem Jahr waren ein Krankenwagen und die Polizei zu einer Erstaufnahmeeinrichtung am „Platz der deutschen Einheit“ gerufen worden. Der Grund: Ein betrunkener Asylbeweber war gewalttätig geworden.

Beim Abtransport soll ihn dann ein Sanitäter geschlagen haben, während zwei Polizisten tatenlos zugeschaut haben sollten. Eine große deutsche Boulevardzeitung hat das im Januar 2021 aufgegriffen und den Vorwurf wiederholt. Die Folgen für die Polizisten waren dramatisch. Sie wurden versetzt. Einer von ihnen ist bis heute krank geschieben. Der Sanitäter wurde entlassen.

Was dann passierte, war einfach nur peinlich. „Es existiert ein Film einer Überwachungskamara. Jeder konnte sofort sehen, dass der Mann nicht geschlagen worden war. Die Staatsanwaltschaft wollte das Verfahren gar nicht eröffnen“, erklärte ein Polizeibeamter dem EXTRA TIP.

Nach dem Zeitungsbericht folgte ein endloses Verfahren mit zwei Gutachten, das erst jetzt, nach einem Jahr, ein glückliches Ende für die Polizisten gefunden hat. Für den Sanitäter allerdings nicht.

Das Verfahren wurde eingestellt. Ob sich jetzt Innenminister Peter Beuth, der sich nicht vor seine Beamten gestellt hatte, bei ihnen jetzt entschuldigt, darf bezweifelt werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Kassel

Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an

Noch immer werden Mütter schräg angeschaut, wenn sie in der Öffentlichkeit zum Stillen ihr Baby an die Brust legen. Die Stadt Kassel hat nun mit dem ersten Stillraum in …
Stadt Kassel bietet Müttern Ort zum Stillen an
Gaststättenfassade durch Farbwürfe beschädigt: Polizei sucht Zeugen
Kassel

Gaststättenfassade durch Farbwürfe beschädigt: Polizei sucht Zeugen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag auf der Marbachshöhe im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe die Fassade einer Gaststätte durch Farbwürfe beschädigt.
Gaststättenfassade durch Farbwürfe beschädigt: Polizei sucht Zeugen
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Kassel

Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 

Die Kasseler Polizei hat in der vergangenen Woche im Kasseler Stadtteil Bad Wilhelmshöhe eine mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen ausgehoben. 
Mutmaßliche Fälscherwerkstatt mit mehr als 800 Impfausweisen in Kassel ausgehoben 
Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung
Kassel

Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung

Freigänger-Katzen müssen künftig kastriert, gekennzeichnet und registriert sein.
Stadt Kassel erlässt Katzenschutzverordnung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.