Premiere: documenta-Kunstwerk leuchtet

1 von 20
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Um 23 Uhr hat die Kasseler Firma Ton Direkt  die Generalprobe durchgeführt

Kassel. Am Montag Abend wurde der Bücher-Parthenon auf dem Friedrichsplatz erstmals mit weißem Licht beleuchtet. 

Um 23 Uhr hat die Kasseler Firma Ton Direkt zum ersten Mal die Lampen angeschaltet. Rund 120  Scheinwerfer wurden dafür zuvor installiert.

Die nächsten Nächte wird das Kunstwerk nicht leuchten. Erst zur Eröffnung der documenta am 10. Juni gehen die Lampen an Kassels neuem Wahrzeichen wieder an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

documenta: Besucherplus von 17 Prozent zur Halbzeit

"Muss sich Kassel die Aufmerksamkeit der Kunstinteressierten mit Athen teilen?", war die Frage vor Beginn der documenta 14. Die Halbzeitbilanz gibt darauf eine deutliche …
documenta: Besucherplus von 17 Prozent zur Halbzeit

Unfall zwischen Auto und Motorrad: 32-Jähriger verletzt

Motorradfahrer kollidierte mit PKW und wurde mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht.
Unfall zwischen Auto und Motorrad: 32-Jähriger verletzt

Musik aus fünf Jahrzehnten: Akustik-Duo TWO in der Alt Berliner Destille

Am 28. Juli um 21 Uhr kommt das Duo TWO mit seinen Akustik-Gitarren in die Alt Berliner Destille.
Musik aus fünf Jahrzehnten: Akustik-Duo TWO in der Alt Berliner Destille

Zeuge beobachtet Diebstahl: Festnahme eines Täters in Kassel-Nord

Am Mittwochabend sah ein Zeuge auf dem Grundstück einer Firma in der Schillerstraße verdächtige Personen und meldete seine Beobachtung umgehend der Polizei.
Zeuge beobachtet Diebstahl: Festnahme eines Täters in Kassel-Nord

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.