Premiere: documenta-Kunstwerk leuchtet

1 von 20
2 von 20
3 von 20
4 von 20
5 von 20
6 von 20
7 von 20
8 von 20

Um 23 Uhr hat die Kasseler Firma Ton Direkt  die Generalprobe durchgeführt

Kassel. Am Montag Abend wurde der Bücher-Parthenon auf dem Friedrichsplatz erstmals mit weißem Licht beleuchtet. 

Um 23 Uhr hat die Kasseler Firma Ton Direkt zum ersten Mal die Lampen angeschaltet. Rund 120  Scheinwerfer wurden dafür zuvor installiert.

Die nächsten Nächte wird das Kunstwerk nicht leuchten. Erst zur Eröffnung der documenta am 10. Juni gehen die Lampen an Kassels neuem Wahrzeichen wieder an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Briefwechsel: "Von Südhessen und Chinesen"

Chefredakteur Rainer Hahne richtet seinen Briefwechsel diese Woche an Fredi Bobic dem Manager des Bundesligisten Eintracht Frankfurt.
Briefwechsel: "Von Südhessen und Chinesen"

Bildergalerie: Die neuen Zisselhoheiten 2017

Heute Abend wurde beim Nautic Club das neue Zisseldreigestirn gewählt. Anna-Lena Knauff, Vanessa Wojciechowski und Sarah Klankers sind die neuen Zissel-Hoheiten 2017. …
Bildergalerie: Die neuen Zisselhoheiten 2017

Sneaker Cleaner und Papagayoo neu auf Kasseler Friedrich-Ebert-Straße

Noch mehr (Geschäfts-)Leben für die Kasseler Meile: Auf der Friedrich-Ebert-Straße hat ein Schuhreinigung für Turnschuhe eröffnet, am 30. Juni startet das sehr aufwändig …
Sneaker Cleaner und Papagayoo neu auf Kasseler Friedrich-Ebert-Straße

Autodiebe klauen Audi in Bettenhausen: Polizei sucht Zeugen

Die Kasseler Polizei erhofft sich mit der Veröffentlichung des Falls Hinweise zu den Tätern aus der Bevölkerung zu bekommen.
Autodiebe klauen Audi in Bettenhausen: Polizei sucht Zeugen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.