Protest vor Rüstungsfirma: Versammlung vor Werksgelände in Holländischer Straße gestoppt

Am Montagabend kam es vor dem Werksgelände einer Firma aus der Rüstungsindustrie zu einer nicht angemeldeten Versammlung mit Bannern und Pyrotechnik.

Kassel. Am Montag meldete ein Zeuge der Kasseler Polizei gegen 22.45 Uhr mehrere Personen im Bereich der Zufahrt zu einem Werksgelände an der Holländischen Straße in Kassel, die dort verschiedene Pyrotechnik gezündet und Banner gezeigt haben sollen. Anhand einzelner von den Bannern abgelesener Worte sei ein Bezug zu einer dort ansässigen Firma der Rüstungsindustrie erkennbar. Bei Eintreffen der ersten Streifen nur wenige Minuten später konnten vor Ort keine Teilnehmer der Versammlung mehr angetroffen werden.

Die umfangreiche Fahndung führte im weiteren Verlauf zur Festnahme von insgesamt sieben Personen im Kasseler Stadtgebiet, die zur Identitätsfeststellung und zur Gefahrenabwehr in Gewahrsam genommen und in das Polizeipräsidium gebracht wurden. Es handelt sich um vier Männer und zwei Frauen aus Kassel im Alter zwischen 17 und 31 Jahren sowie einen 24-Jährigen aus Felsberg, die am Dienstagmorgen alle wieder auf freien Fuß gesetzt wurden.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand besteht der Verdacht auf eine nicht angemeldete Versammlung, die offenbar auf dem Gehweg im Bereich der Zufahrt, außerhalb des Werksgeländes, abgehalten wurde. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren wegen Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz gegen den noch unbekannten Leiter der Versammlung ein.

Da der 24-Jährige aus Felsberg in Verdacht geraten war, vermummt an der Versammlung teilgenommen und Pyrotechnik gezündet zu haben, muss er sich nun wegen Verstoßes gegen das Vermummungsverbot sowie Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz verantworten. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Die seit dem 13.September vermisste 50 Jahre alte Linda L. aus Kassel wurde am vergangenen Sonntag tot in der Fulda aufgefunden.
Vermisste 50-Jährige aus Kassel wurde tot in Fulda gefunden

Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Unbekannte haben in den letzten Tagen zahlreiche Gedenktafeln des Ehrenmals in der Kasseler Karlsaue mit roter Farbe und weißer Gipsmasse beschmiert.
Gedenktafeln des Ehrenmals in Karlsaue beschmiert: 30.000 Euro Schaden

Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Auf der Leipziger Straße ist es in Höhe der Melsunger Straße gegen 9 Uhr zum Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einer Straßenbahn gekommen.
Nach Unfall auf der Leipziger Straße: Autofahrer verstorben - Zeugen gesucht

Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Gedränge an Haltestellen und in Bussen – Wie viel Abstand können Schülerinnen und Schüler derzeit zueinander halten? Zahlreiche Eltern, Schüler und Lehrer sind aus Sorge …
Volle Busse trotz Corona: NVV sieht auch Bedarf bei Schüler-Beförderung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.