Prügelei auf Kasseler Kneipenmeile: Gürtel durchs Gesicht gezogen

+
Mit einem Gürtel soll einer der Kontrahenten auf das Opfer eingeprügelt haben. Er verursachte dabei Gesichtsverletzungen.

Die Anwohner der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße sind entsetzt, die Gastronomen ratlos: Die Kneipenmeile lockt immer mehr junge Männer an, die Ärger auf der Straße machen.

Kassel. Es ist Samstagmorgen, 3 Uhr. Die Stimmung in den Kneipen auf der Friedrich-Ebert-Straße ist gut. Es wird getrunken, gelacht, getanzt und geflirtet.

Doch dann kommt es plötzlich zu tumultartigen Szenen. Die Auseinandersetzung zwischen jungen Männern, die nicht als Gäste einem der Läden zuzuordnen sind, verlagert sich in eine Straße zwischen den Häusern. Die Stimmung ist aufgeheizt, mehrere Personen stoßen zu den streitenden Gruppen hinzu. Fäuste reichen nicht aus, um die Angelegenheit zu klären.

 Ein 21-jähriger, so bestätigt es die Polizei auf EXTRA TIP-Anfrage später, zieht seinen Gürtel aus dem Hosenbund, prügelt mit der Schnalle auf seinen Kontrahenten ein. "Er muss ihm den Güßrtel durchs Gesicht gezogen haben", mutmaßt Polizeisprecher Torsten Werner. Das Opfer, ein 20-Jähriger, trägt Gesichtsverletzungen davon.

 Als die von Anwohnern alarmierten Polizeistreifen eintreffen, löst sich die Gruppe auf. Der tatverdächtige wird mit aufs Revier genommen und darf nach erkennungsdienstlicher Behandlung wieder auf freien Fuß. "Gegen ihn wird wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt", sagt Torsten Werner. Das Opfer verweigert die Behandlung im herbeigerufenen Rettungswagen.

Der Vorfall sorgt im Ortsbeirat für Entsetzen. Und die Gastronomen der "Meile" sind ratlos. "Wir tun alles dafür, dass die Gäste in unseren Läden friedlich feiern können.", sagt einer. Nicht nur von der Diskothek "Club22" werden Türsteher eingesetzt, sondern auch vor den Kneipen steht seit einiger Zeit Sicherheitspersonal. Die Vorkommnisse zwischen den Häusern, auf dem neu geschaffenen Annaplatz und in den Stichstraßen können auch sie nicht verhindern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Grün in der Stadt ist Erholungsraum für Menschen und Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Die Art und Weise, wie Grünflächen bewirtschaftet werden, bestimmt die …
Bügel warnt Insekten: Neue Mäh-Technik in Kassel

Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Ein unter Alkoholeinfluss stehender 47-jähriger Mann, der fremdenfeindliche Äußerungen getätigt haben soll, sorgte am Montag gleich mehrmals für größeres Aufsehen. So …
Nach "Sieg Heil"-Rufen: Polizei nimmt Mann am Bahnhof Wilhelmshöhe fest

Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern, die sich zunächst im Bereich des Martinsplatzes sowie am Stern und im weiteren Verlauf am Katzensprung ereignete, …
Drogen-Geschäfte? Junge Männer prügelten sich mehrfach in Kassel

documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Die Diskussion um das geplante documenta-Institut in zentraler Lage der Innenstadt kocht weiter hoch. Nun hat sich die Grüne Jugend für das Projekt stark gemacht und …
documenta-Institut: Bebauung von Parkflächen, nicht vom Karlsplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.