Prügeln und Pinkeln: Polizei kontrolliert Trinkerszene auf Lyceumsplatz

+
Immer wieder muss die Polizei, teils mit starkem Aufgebot, den Lyceumsplatz in der Kasseler Innenstadt anfahren, weil es Beschwerden über Prügeleien oder wildes Urinieren gegeben hat.

Ein mühsamer Job für die Kasseler Polizei: Immer wieder werden sie zum Treffpunkt von Alkohol- und Drogensüchtigen am Lyceumsplatz gerufen. Manchmal wiederholen sich die Einsätze mehrmals täglich.

Kassel.  Nach dem massiven Auftreten des Kasseler Ordnungsamtes am Friedrichsplatz, hat die Alkohol- und Drogenszene einen Alternativplatz gefunden: Der Lyceumsplatz (benannt nach dem Lyceum Fridericianum, einer von Landgraf Friedrich II. im Jahre 1779 der Stadt gestiftetet Schule) an der Wolfsschlucht.

Zeitweise geht es dort sehr gesittet zu, pingelig achten Angehörige der Trinkerszene auf das Beseitigen von Müll. Es gibt jedoch auch andere Tage.

Mit Gegröhl und Handgreiflichkeiten untereinander, unangeleinten Hunden und medizinischen Notfällen. Am Mittwoch musste die Polizei erneut starke Präsenz vor Ort zeigen und Platzverweise aussprechen.

„Zwischen mehreren Personen war es zu einer Schlägerei gekommen“, sagt Polizeisprecher Jürgen Wolf auf EXTRA TIP-Nachfrage. Grund sei wohl eine umgeworfene Bierflasche gewesen. Eine Stunde später mussten wieder Polizisten anrücken. „Hier hatte es eine Anwohner-Beschwerde wegen Randalierens und Urinierens gegeben“, erklärt Jürgen Wolf den Einsatz. Auch hier sprachen die Polizisten Platzverweise aus.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wegen Gesundheitsproblemen: 67-Jähriger fährt mit voller Wucht in Pkw

Zu einem Verkehrsunfall auf Grund gesundheitlicher Probleme kam es heute auf der Friedrich-Ebert-Straße in Kassel.
Wegen Gesundheitsproblemen: 67-Jähriger fährt mit voller Wucht in Pkw

Kassel: Retro-Renner groß in Mode

Seit drei Jahren betreibt Stefan Herren in der Unterneustadt sein Radgeschäft „Bike Tyson“. „Ich bin ein Fan klassischer Fahrräder.
Kassel: Retro-Renner groß in Mode

Am Autohaus: Nächtliche Flucht nach Tritt gegen Sicherheitsdienst

Ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes eines Autohauses an der Dresdener Straße nahe des "großen Kreisels" hat heute Nacht zwei Verdächtige überrascht, die auf dem …
Am Autohaus: Nächtliche Flucht nach Tritt gegen Sicherheitsdienst

Kassel: Scheibe zertrümmert und E-Zigarette gestohlen

Ein bislang Unbekannter hat in der Nacht zu Mittwoch im Bahnhof Kassel-Wilhelmshöhe die Scheibe eines Tabakwarengeschäftes eingeschlagen und eine E-Zigarette gestohlen.
Kassel: Scheibe zertrümmert und E-Zigarette gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.