A7 - Quillerwald: Schwerer Diebstahl auf Baustelle

Bei einem Diebstahl in vergangener Freitagnacht konnten die Täter Baumaterialien und Werkzeuge im Wert von 160.000 erbeuten. Die Polizei sucht Zeugen.

Kassel. In der Nacht zum vergangenen Freitag haben Unbekannte auf der A7, Parkplatz Quillerwald, von einer Baustelle mehrere Baumaschinen und Baumaterialien erbeutet. Die zuständigen Ermittler der Polizeiautobahnstation Baunatal erhoffen sich durch die Veröffentlichung des Falls, Hinweise zu den unbekannten Tätern zu bekommen.

Wie die am Tatort zur Anzeigenaufnahme eingesetzten Beamten berichten, brachen unbekannte Täter zwei verschlossene Baucontainer auf dem Parkplatz Quillerwald auf. Daraus entwendeten sie diverse Baumaterialien und Werkzeuge. Außerdem klauten die Täter zwei Rüttelplatten die sich auf dem Baustellengelände befanden und mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff aus einem dort abgestellten Baustellenfahrzeug. Den Gesamtschaden beziffert die Firma mit ca. 160.000 Euro. Vermutlich hatten die Einbrecher im Schutz der Dunkelheit agiert und waren mit einem Fahrzeug vor Ort. Denn die große Menge an Baumaterialien, Werkzeuge und vor allem die beiden Rüttelplatten, lassen sich nicht ohne geeignete Fahrzeuge transportieren. Die genaue Tatzeit ist jedoch unklar. Wie ein Verantwortlicher der Baustelle berichtet, sei am Donnerstagabend gegen 23 Uhr noch alles in Ordnung gewesen. Erst am Freitagmorgen gegen 6 Uhr bemerkte er den Diebstahl.

Die Beamten der Ermittlungsgruppe der Polizeiautobahnstation Baunatal bitten Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben oder Hinweise auf die Täter und Fahrzeuge geben können, sich unter Tel.: 0561-910 1920 bei der Autobahnpolizei Baunatal oder unter Tel.: 0561-9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Rubriklistenbild: © bluedesign - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kattia Vides hat die Pille abgesetzt und plant nun Nachwuchs mit dem CDU-Politiker Patrick Weilbach.
Kattia Vides will jetzt schwanger werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.