Radfahrer bei Unfall auf Leipziger Straße lebensgefährlich verletzt

Bei einem Unfall auf der Leipziger Straße in Kassel ist am gestrigen Dienstagmittag ein 68-jähriger Fahrradfahrer aus Kaufungen verletzt worden.

Kassel. Wie sich später in einem Kasseler Krankenhaus herausstelle, sind seine Verletzungen offenbar schwerwiegender. Nach Einschätzung der behandelnden Ärzte besteht für den Mann aktuell Lebensgefahr. Nach derzeitigem Ermittlungsstand zum Unfallhergang hatte der Fahrer eines geparkten Autos zunächst die Fahrertür geöffnet und dabei offenbar nicht auf den nachfolgenden Verkehr geachtet. Dadurch war es zu einem Zusammenstoß mit dem von hinten kommenden Fahrradfahrer gekommen, der auf die Straße stürzte und dort von einem nachfolgenden Rollerfahrer erfasst wurde.

Wie die am Unfallort eingesetzte Streife des Polizeireviers Ost berichtet, ereignete sich der Unfall gegen 11.40 Uhr. Der Autofahrer, ein 35-Jähriger aus Kassel, hatte seinen Pkw ordnungsgemäß auf einem Parkplatz am rechten Fahrbahnrand der Leipziger Straße stadtauswärts, unmittelbar hinter der Einmündung zur Ochshäuser Straße, geparkt.

Beim Öffnen der Fahrertür kam es zum Zusammenstoß mit dem von hinten kommenden 68-Jährigen aus Kaufungen, der zuvor auf dem Radweg gefahren war. Im Bereich der Unfallstelle sind die Markierungen des Radwegs aufgrund der Einmündung zur Ochshäuser Straße allerdings unterbrochen, weshalb der Fahrradfahrer ordnungsgemäß auf der Straße fuhr. Durch den Zusammenstoß war der 68-Jährige mit seinem Mountainbike auf die Fahrbahn gestürzt. Dort erfasste ihn der nachfolgende Motorroller eines 54-Jährigen aus Großbritannien, wobei der Fahrradfahrer sich die schweren Verletzungen zuzog.

Ein Rettungswagen hatte den Verletzten anschließend in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Am Pkw, dem Roller und dem Fahrrad waren jeweils Sachschäden von insgesamt rund 2.000 Euro entstanden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Innerhalb von zwei Monaten wurden rund 905 Millionen Euro an Unternehmerinnen und Unternehmer ausgezahlt. Seit dem Start des Soforthilfe-Programms wurden 134.500 Anträge …
Corona-Soforthilfe: Über 900 Mio. Euro in Hessen ausgezahlt

Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Gemeinsam mit der Stadt Vellmar sowie der Gemeinde Kaufungen führte das Radarkommando der Kasseler Polizei am Dienstag Tempokontrollen an Schulen durch.
Punkte und Bußgelder: Raser vor Schulen kontrolliert

Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

In Wiesbaden hat die Busreisebranche mit einer Demo auf ihre prekäre Lage aufmerksam gemacht. Mit 110 Reisebussen, darunter auch viele aus dem Landkreis Kassel, …
Auf bedrohliche Lage aufmerksam gemacht: Busunternehmen aus Kassel demonstrierten in Wiesbaden

Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Gute Nachrichten für Camping-Fans: Nachdem der für Anfang April geplante Saisonbeginn aufgrund der Corona-Epidemie verschoben werden musste, kann der Kasseler …
Camper dürfen wieder in Kassel übernachten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.