Radfahrer wird Anfang Juni von unbekanntem Fahrzeug gerammt und schwer verletzt: Ermittler suchen Zeugen

Ein 61-jähriger Fahrradfahrer aus Kassel ist Anfang Juni bei einem Verkehrsunfall in Niederzwehren schwer verletzt worden.

Kassel. Der Verursacher war von der Unfallstelle geflüchtet und ist bislang unbekannt. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug liegen ebenfalls nicht vor. Der Polizei bekannt geworden ist der Fall erst in dieser Woche. Nun ermitteln die Beamten der Unfallfluchtgruppe der Kasseler Polizei und suchen nach Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher geben können.

Das Unfallopfer hatte die Polizei am Mittwochnachmittag in ein Kasseler Krankenhaus, in dem es sich seit dem Vorfall stationär befindet, gerufen und die Unfallflucht angezeigt. Wie der 61-Jährige dort gegenüber der Streife des Polizeireviers Mitte angab, war er am Montag, dem 4. Juni 2018, nahe des Kleingartenvereins Südend in Niederzwehren angefahren und schwer verletzt worden. Seitdem liegt er mit einem Beinbruch im Krankenhaus. An den Unfallhergang könne er sich nur in Teilen erinnern. Er schilderte den Beamten, dass er an dem Montagnachmittag, gegen 16:40 Uhr, auf der Brüder-Grimm-Straße in Richtung Am Donarbrunnen unterwegs war. An der Kreuzung der beiden Straßen habe er zunächst angehalten und sei, da frei war, geradeaus in Richtung des Kleingartenvereins weitergefahren. Plötzlich habe er aus dem linken Augenwinkel etwas kommen sehen und sei dann heftig von seinem Fahrrad gerammt worden. Passanten hätten später Rettungskräfte verständigt und sich um sein Fahrrad gekümmert. Genaueres wisse er nicht mehr. Um was für ein Fahrzeug es sich bei dem von links kommenden Wagen gehandelt haben könnte, konnte der 61-Jährige nicht angeben.

Die Ermittler der Unfallfluchtgruppe bitten Zeugen, die Hinweise auf den flüchtigen Verursacher oder sein Fahrzeug geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz
Kassel

Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz

Sie sind bunt, süß und haben ein Loch in der Mitte – die Rede ist natürlich von Donuts, die sich derzeit größter Beliebtheit erfreuen. Am Königsplatz in Kassel wird nun …
Deezy Donuts eröffnet zweite Filiale im ehemaligen Starbucks am Königsplatz
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Kassel

Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“

In Nordhessen ist Gerhard Klapp nicht nur als Unternehmer, sondern auch als Mäzen im Fußball wohl bekannt. Jetzt ist er in einer ARD-Doku über Schwarzgeld im …
Mäzen Gerhard Klapp in ARD-Doku über Schwarzgeld im Amateurfußball: „Wer Geld hat, bekommt die guten Spieler“
Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
Kassel

Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube

Am Mittwochmorgen kam es am Altmarkt in Kassel zu einem Unfall zwischen einem Fahrradfahrer und einer 47-jährigen Autofahrerin, der einen Wutanfall mit strafrechtlichen …
Nach Unfall am Altmarkt: Radfahrer wirft wutentbrannt sein Fahrrad auf Motorhaube
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben
Kassel

A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Zur Zeit laufen noch die letzten Arbeiten an den Schutzeinrichtungen und den Fahrbahnmarkierungen.
A 49 Weiterbau: Am Freitag wird die Anschlussstelle Neuental-Bischhausen freigegeben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.