Radweg bei Drahtbrücke wieder frei befahrbar

Der Radweg R1 ist jetzt zwischen Drahtbrücke und Rondell wieder befahrbar.

Kassel. Der Radweg R1 ist jetzt zwischen Drahtbrücke und Rondell wieder befahrbar. In den vergangenen vier Monaten hatte die Stadt Kassel den bislang geschotterten Radweg  mit einer asphaltierten Oberfläche auf 2,50 Meter Breite ausgebaut. Der Fuß- und Radweg im gesamten Abschnitt zwischen Orangerie und Rondell wurde deutlich verbessert und ist nun eine attraktive Verbindung für Fußgänger und Radfahrer entlang der Fulda, erklärt Kassels Stadtbaurat Christof Nolda.

Der erste Abschnitt am Auedamm zwischen Orangerie und der Drahtbrücke war noch vor dem Beginn des Hessentages im Mai 2013 fertiggestellt geworden. Der zweite Abschnitt wurde mit Rücksicht auf die Veranstaltungen des Kulturzeltes erst im September 2014 begonnen. Die letzten Baumaßnahmen zur Fertigstellung des Rad- und Gehweges konnten Anfang Januar 2015 abgeschlossen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Vor rund einem Jahr hatten die Stadtverordneten beschlossen, dass der westliche Teil der Goethestraße vom Rudolphsplatz bis zur Freiherr-vom-Stein-Straße zur …
Fahrradstraße Goethestraße: Ortsvorsteher sprach über Umgestaltung

Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Er verkörpert das italienische Lebensgefühl Dolce Vita-Gefühl perfekt und ist vielleicht der Schönste unter den Schönen! Gestern wurde in Kassel der neue Ferrari Roma …
Alltags-Ferrari mit hohem Flirtfaktor: Eberlein Automobile stellt neues Flaggschiff vor

Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Beamten nahmen am "Pferdemarkt" in Kassel den typischen Geruch von Marihuana wahr, der von einem Kinderspielplatz zu kommen schien.
Drogengeschäft auf Kinderspielplatz im Wesertor: Streife hat "richtigen Riecher"

Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Heute öffnete die documenta-Halle in Kassel ihre Pforten für die ersten Besucher der Ausstellung „KÖRPERWELTEN – Eine Herzenssache“.
Eine Reise unter die Haut: "Körperwelten - Eine Herzenssache" in Kassel eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.