Räderdiebstahl: Polizei sucht nach weiterem Tatverdächtigen

Mindestens zwei Täter versuchten heute Morgen die Räder von Fahrzeugen in der Falderbaumstraße zu klauen. Ein Tatverdächtiger konnte gefasst werden.

Kassel. Am heutigen frühen Morgen waren mindestens zwei Täter unberechtigt auf das Gelände eines Autohauses gelangt und wollten dort offensichtlich die Räder von Fahrzeugen klauen. Der Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte dies beobachtet und die Polizei verständigt. Ein Täter konnte festgenommen werden, mindestens ein weiterer ist flüchtig.

Gegen halb zwei am Dienstagmorgen nahm der Sicherheitsbedienstete mindestens zwei Gestalten wahr, die auf dem Gelände an der Falderbaumstraße zwischen abgestellten Fahrzeugen umherschlichen und sich immer wieder hinter den Autos versteckten. Zuvor müssen die unbekannten Täter den etwa zwei Meter hohen Zaun überklettert haben. Schon bei seinen ersten Beobachtungen konnte der Wachmann sehen, dass einer der beiden Personen einen Radschlüssel dabei hatte.

Offensichtlich hatten es die Täter wieder einmal auf Kompletträder von Neufahrzeugen abgesehen. Beim Eintreffen der Funkstreifen der Polizei und der Wachpolizei konnten keine fremden Personen mehr auf dem Gelände festgestellt werden. Die Wachpolizisten entdeckten kurze Zeit später einen in einem Wendehammer abgestellten weißen VW Golf, in dem eine Person saß. Bei der Überprüfung der Person und des Fahrzeugs fanden sie einen Radschlüssel mit den entsprechenden Steckschlüsseln für Radschrauben. Den dringend Tatverdächtigen, einen 28-Jährigen aus Kassel, nahmen sie vorläufig fest. Zu eventuellen Mittätern machte er in seiner Vernehmung keine Angaben. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen weißen VW Golf 4 mit einem sehr lauten Auspuff. Nach den erforderlichen polizeilichen Maßnahmen entließen die Beamten den 28-Jährigen auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen versuchten Diebstahls an Fahrzeugen und Hausfriedensbruchs verantworten.

Der zweite Täter soll etwa 30 Jahre alt sein und eine schwarze Mütze und weiße Turnschuhe getragen haben.

Die zuständigen Ermittler des Polizeireviers Ost bitten Zeugen, die Hinweise zu weiteren Tätern oder zu dem VW Golf geben können, sich bei der Kasseler Polizei unter Tel. 0561-9100 zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fremdstoffe im Bioabfall: Stadtreiniger können Tonnen einziehen 

Nicht kompostierbar! So lautet immer häufiger das Urteil über die Qualität des eingesammelten Bio-Abfalls in Kassel. Zu viel landet in den Tonnen, was da nicht …
Fremdstoffe im Bioabfall: Stadtreiniger können Tonnen einziehen 

Mit Messer bedroht: 17-Jähriger wird Opfer eines Überfalls in der Kasseler Innenstadt

Ein 17-Jähriger aus Ahnatal wurde nach eigenen Angaben in der Nacht zum heutigen Dienstag Opfer eines Überfalls in der Innenstadt. Dabei wurde ihm sein Handy geklaut.
Mit Messer bedroht: 17-Jähriger wird Opfer eines Überfalls in der Kasseler Innenstadt

Kassel: Berauschter Fahrer ohne Führerschein gestoppt und Haftbefehl bei Kontrolle vollstreckt

Insgesamt überprüften die Polizeibeamten 17 Fahrzeuge und 26 Personen.
Kassel: Berauschter Fahrer ohne Führerschein gestoppt und Haftbefehl bei Kontrolle vollstreckt

Spontane Kurdendemonstration in Kassel-Bad Wilhelmshöhe verlief friedlich

Während der Veranstaltung wurden Transparente gezeigt, Lieder gesungen und Musik abgespielt.
Spontane Kurdendemonstration in Kassel-Bad Wilhelmshöhe verlief friedlich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.