Raub auf dem Königsplatz: Frau wird Einkaufstüte entrissen

Am Donnerstagabend ist es auf dem Königsplatz zu einem Raub gekommen, bei dem ein Unbekannter einer Frau die Einkaufstüte entriss und die Begleiterin zu Boden stieß. Die Begleiterin wurde dabei leicht verletzt.

Kassel. Ein Unbekannter hat am Donnerstagabend auf dem Kasseler Königsplatz einer Frau die Einkaufstüte entrissen und deren Begleiterin zu Boden gestoßen. Sie wurde dabei leicht verletzt und anschließend vorsorglich in einem Kasseler Krankenhaus behandelt. Der Täter flüchtete anschließend mit der Tüte, in der sich gekaufte Kerzen, Gläser, Kerzenhalter und eine Müslidose im Wert von etwa 50 Euro befanden, in die Untere Karlsstraße und von dort in unbekannte Richtung. Die Polizei ist nun auf der Suche nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter geben können.

Blau-weiße Platiktüte

Wie die Polizei berichtet, ereignete sich die Tat gegen 20.30 Uhr in Höhe der Commerzbank. Der Räuber hatte sich den beiden Frauen, eine 27-Jährige aus dem Landkreis Offenbach und eine 29-Jährige aus dem Wetteraukreis, von hinten genähert und plötzlich an der blau-weißen Plastiktüte mit Einkäufen gerissen, die die 29-Jährige um ihr Handgelenk trug. Dabei fiel die Tüte jedoch zunächst herunter und die Einkäufe verteilten sich teilweise auf dem Boden. Als die 27-jährige Begleiterin die Sachen aufheben wollte, stieß sie der Täter heftig gegen die Brust, sodass sie nach hinten fiel und auf dem Gesäß landete. Der Unbekannte nahm anschließend die Tüte sowie die Einkäufe an sich und flüchtete in die Untere Karlsstraße.

Zeuge nahm Verfolgung auf

Ein 27-Jähriger aus Kassel, der auf den Raub aufmerksam geworden war, hatte noch die Verfolgung des Täters aufgenommen, der von der Unteren Karlsstraße in die Straße "Seidenes Strümpfchen" in Richtung "Oberste Gasse" rannte. Dort verlor er ihn jedoch aus den Augen. Mehrere Streifen der Kasseler Polizei hatten sofort die Fahndung nach dem flüchtigen Täter aufgenommen, seiner aber nicht mehr habhaft werden können.

Täterbeschreibung

Es soll sich um einen ca. 1,65 Meter großen, schmächtigen, hellhäutigen und blassen Mann gehandelt haben, der komplett schwarz gekleidet war und sein Gesicht mit einem Schal verdeckte. Er soll eine Kapuzenjacke oder -pulli sowie Sportschuhe getragen haben.

Hinweise auf den Täter an die Ermittler des K 35 werden unter der Tel. 0561 - 9100 erbeten.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schlag gegen Rauschgiftszene: 10 Kilogramm Amphetamin und 7.000 Euro Bargeld sichergestellt

Der 26-Jährige aus Kassel sitzt seit seiner Festnahme in der JVA in Kassel-Wehlheiden in U-Haft.
Schlag gegen Rauschgiftszene: 10 Kilogramm Amphetamin und 7.000 Euro Bargeld sichergestellt

Initiative gegen von Obernitz

IHK-Präsident Jordan verteidigt Höhe des Gehalts
Initiative gegen von Obernitz

Prügelei auf Kasseler Kneipenmeile: Gürtel durchs Gesicht gezogen

Die Anwohner der Kasseler Friedrich-Ebert-Straße sind entsetzt, die Gastronomen ratlos: Die Kneipenmeile lockt immer mehr junge Männer an, die Ärger auf der Straße …
Prügelei auf Kasseler Kneipenmeile: Gürtel durchs Gesicht gezogen

Entwarnung: Fliegerbombe am Kasseler Ständeplatz entschärft

Gegen Mitternacht hatte der Kampfmittelräumdienst die in Kassel gefundene Weltkriegsbombe entschärft.
Entwarnung: Fliegerbombe am Kasseler Ständeplatz entschärft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.