Raub oder Unfallflucht? Opfer verlor Bewusstsein

In der Erzbergerstraße wurde Montagmorgen eine 42-Jährige von einem Fahrradfahrer angefahren, woraufhin sie das Bewusstsein verlor. Nun wird der Unfallverursacher gesucht.

Kassel.  Am Montagmorgen ereignete sich in der Kasseler Erzberger Straße ein Vorfall, bei dem eine 42 Jahre alte Fußgängerin von einem Fahrradfahrer angefahren und verletzt wurde. Dabei verlor sie das Bewusstsein. Als sie wieder wach wurde, kümmerten sich Passanten um sie. Der Radfahrer war verschwunden. Derzeit ist unklar, ob es sich um einen Unfall oder ein bewusstes Zufahren handelt. Die Kasseler Polizei sucht nun nach dem unbekannten Zweiradfahrer und möglichen Zeugen.

Wie bei den bisherigen Ermittlungen bekannt wurde, ereignete sich der Zusammenstoß gegen kurz vor 8 Uhr. Die 42-Jährige aus Kassel war zu Fuß auf dem Gehweg der Erzberger Straße zwischen Schillerstraße und Wolfhager Straße zu ihrer Arbeitsstelle unterwegs. Auf der linken Gehwegseite kam ihr in Höhe Hausnummer 47 der Fahrradfahrer auf einem schwarzen Mountainbike entgegen, der seine Fahrtrichtung in ihre Richtung änderte, obwohl sie auf dem etwa viereinhalb Meter breiten Gehweg an den Rand trat. Der Radler krachte schließlich gegen die Schulter der 42-Jährigen, über die ihre Handtasche hängte. Daraufhin stürzte die Frau und verlor das Bewusstsein. Als sie wenige Augenblicke später erwachte, fehlten weder ihre Handtasche noch andere Wertsachen. Ein Rettungswagen brachte sie schließlich in ein Kasseler Krankenhaus.

Das Opfer beschrieb den Mann wie folgt. Er soll unter 30 Jahren alt sein und eine sportliche Figur haben. Sie beschrieb ihn mit einer südost-europäischen Erscheinung und dunklem Hautteint. Er trug bei dem Vorfall eine leuchtendblaue Baseballmütze mit weißer Aufschrift, eine schwarze Hose und ein schwarzes Blouson. Dazu weiße Turnschuhe und Fahrradhandschuhe. Bei dem Fahrrad handelt es sich um ein schwarzes Mountainbike. Auffällig sei ein roter Strich auf dem Rahmen gewesen.

Nun bitten die Ermittler der Unfallfluchtgruppe der Verkehrsinspektion Kassel Zeugen, die Hinweise auf den Fahrradfahrer geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Über 400.000 Bomben fallen am 22. Oktober 1943 auf die Stadt Kassel und zerstören sie. Zeitzeugen berichten von einem schönen Herbsttag, der für tausende Menschen …
Vor 75 Jahren: Das Grauen der Kasseler Bombennacht

Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Mit rund 400 Beteiligten hat die Stadt Kassel eine anspruchsvolle Großübung zum Katastrophenschutz absolvieren lassen.
Kassel probt Katastrophenabwehr: Anspruchsvolle Übung mit 400 Beteiligten fordert vollen Einsatz

Katastrophenabwehr in Kassel

Bilder von der Großübung mit rund 260 Einsatzkräfte, 60 Verletztendarsteller und 80 Übungsleiter und Organisatoren sowie 80 Fahrzeugen auf dem Gelände von SMA in Kassel.
Katastrophenabwehr in Kassel

Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Die Polizei sucht nach der vermissten 48-jährigen Elke W. aus Kassel und bittet die Bevölkerung um Mithilfe.
Polizei sucht nach vermisster Elke W. (48) und bittet um Hinweise

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.