Raubüberfall auf eine Spielothek

+

Kassel. Drei Unbekannte überfielen eine Spielothek und fesselten den 47-jährigen Angestellten.

Kassel. Zu einem spektakulären Raubüberfall auf eine Spielothek kam es in den frühen Morgenstunden in Kassel. Kurz nach 4 Uhr drangen drei unbekannte männliche Personen in die Geschäftsräume der Spielothek in der Sandershäuser Straße ein. Dort überwältigten sie einen 47-jährigen Angestellten, fesselten und knebelten ihn. außerdem wurden dem Mann die Augen mit Klebeband verdeckt. Die drei Männer hebelten dann mehrere Wertgelasse aus und entwendeten dort gelagertes Bargeld. Diverse Überwachungsanlagen waren vorher von den Tätern außer Betrieb gesetzt worden.

Da der 47-jährige überraschend von hinten überwältigt worden war, konnte er nur vage Angaben zu den Tätern machen. Es soll sich möglicherweise um Osteuropäer gehandelt haben. Die drei Männer hielten sich, nach erstem Erkenntnisstand ca. zwei Stunden in der Spielothek auf. Dem 47-Jährigen gelang es kurz nach 6 Uhr einen Hilferuf über ein mitgeführtes Handy abzusetzen. Die eintreffende Polizei konnte ihn dann aus seiner misslichen Lage befreien. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen die verdächtige Beobachtungen im Bereich der Sanderhäuser Straße gemacht haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 0561/9100 bei der Polizei in Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Kassel

Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest

„Uns liegt natürlich auch die Sicherheit der Gäste und Mitarbeiter am Herzen. Weil wir die nicht gefährden wollen, haben wir uns für die Notbremse entschieden.“
Betreiber ziehen Notbremse: Grimms Hütte auf Weihnachtsmarkt geschlossen - Kassel Marketing hält an Markt-Durchführung fest
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Kassel

Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 

Die Sonntag, dem 5. Dezember 2021, gelten neue Regelungen der Corona-Schutzverordnung in Hessen.
Hessische Landesregierung verschärft Corona-Schutzverordnung: „Wir reagieren auf die dramatische Lage“ 
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
Kassel

Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk

Mann bei Arbeitsunfall in Umspannwerk tödlich verletzt
Borken: Tödlicher Arbeitsunfall in Umspannwerk
35-Jähriger beim Beschmieren von Straßenbahnhaltestelle festgenommen
Kassel

35-Jähriger beim Beschmieren von Straßenbahnhaltestelle festgenommen

Die von dem Tatverdächtigen hinterlassenen Texte waren nach Einschätzung der Beamten unpolitisch und persönlicher Natur. Er selbst hielt sie nach eigenem Bekunden für …
35-Jähriger beim Beschmieren von Straßenbahnhaltestelle festgenommen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.