Raubüberfall auf Kasseler Sonnenstudio

+
Der vermummte Täter erbeutete den Kasseninhalt und floh.

Ein fast komplett vermummter Mann bedrohte die Mitarbeiterin des Yellowstar-Sonnenstudio in der Ludwig-Mond-Straße mit einer Pistole.

Aktualisiert am 9. Januar 2018 um 12.24 Uhr

Kassel.  Am gestrigen Montagabend überfiel ein bislang unbekannter und bewaffneter Mann ein Sonnenstudio an der Ludwig-Mond-Straße in Kassel und flüchtete anschließend mit erbeutetem Bargeld in unbekannte Richtung. Die Ermittler des für Raubdelikte zuständigen Kommissariats 35 der Kasseler Kripo suchen nun nach Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder seine Fluchtrichtung geben können.

Der Unbekannte hatte das Sonnenstudio an der Ecke zur Eberhard-Wildermuth-Straße gestern Abend gegen 18 Uhr betreten und die Angestellte am Kassentresen mit einer dunklen Schusswaffe bedroht. Mit Bargeld aus der Kasse in unbestimmter Höhe flüchtete der Räuber anschließend aus dem Geschäft. In welche Richtung er auf der Ludwig-Mond-Straße wegrannte, hatte das Überfallopfer nicht beobachten können. Die Frau hatte sofort die Polizei alarmiert. Umfangreiche Fahndungsmaßnahmen führten bislang nicht zur Festnahme des flüchtigen Täters.

Es soll sich um einen etwa 20 bis 25 Jahre alten, ca. 1,80 Meter großen, schlanken Mann gehandelt haben, der mit einem südländischen Akzent sprach. Er hatte sein Gesicht mit einem Tuch sowie der aufgezogenen Kapuze seines schwarzen Kapuzenpullovers verdeckt und war darüber hinaus mit einer schwarzen Hose und einer weißen Basecap bekleidet.

Die Ermittler des K 35 bitten Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder seine Fluchtrichtung geben können, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Kassel. Am Montag gegen 18 Uhr wurde ein Sonnenstudio in der Ludwig-Mond-Straße von einem fast komplett vermummten Unbekannten überfallen. Er bedrohte die Mitarbeiterin mit einer Pistole und forderte die Herausgabe der Kasse. Abschließend floh er mit der Beute.

Bei dem Täter soll es sich um einen südländisch aussehenden Mann handeln. Die Polizei Kassel bittet Hinweise von Zeugen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Die Wochen-Menüs des Restaurants „Grischäfer“ haben die Gehälter der Mitarbeiter gesichert - und kommen bei den Kunden so gut an, dass die Nordhessen nun eine …
Grischäfers Catering-Küche in Kassel brummt trotz Lockdown

Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter hat sich am gestrigen Donnerstagabend in der Kasseler Fuldaaue unsittlich gegenüber einer 16-Jährigen gezeigt und sexuelle Handlungen an sich …
Kassel: Exhibitionist belästigt 16-Jährige in der Fuldaaue: Polizei sucht Zeugen

Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe

Um ihn ranke sich viele Geschichten und Erinnerungen: Kampfsportler Emin Boztepe verhalf einst der Kampfkunst Wing Tsun in Nordhessen zu einem wahren Boom. Heute leitet …
Mit 56: So fit ist Kassels Kampfsportlegende Emin Boztepe

Der Obelisk wird abgebaut: Neuer Standort könnte Florentiner Platz in der Treppenstraße werden

Die Zukunft des Obelisken könnte geklärt sein – sofern der Künstler Olu Oguibe sein Einverständnis gibt.
Der Obelisk wird abgebaut: Neuer Standort könnte Florentiner Platz in der Treppenstraße werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.