Raubüberfall auf Rentnerin: Täter ließ auffällige Tasche zurück

Weil die Rentnerin um Hilfe schrie, ergriff der Täter die Flucht und ließ eine kleine schwarzblaue Stofftasche zurück. Die Kasseler Polizei veröffentlicht nun Fotos der Tasche, die mit auffälligen Transformers-Motiven bedruckt ist, und hofft auf Zeugenhinweise, die Rückschlüsse auf den Täter zulassen. Foto: Polizei

Am gestrigen Dienstagnachmittag ereignete sich in der Mörikestraße im Kasseler Stadtteil Fasanenhof ein Raubüberfall auf eine 92 Jahre alte Seniorin.

Kassel. Am gestrigen Dienstagnachmittag ereignete sich in der Mörikestraße im Kasseler Stadtteil Fasanenhof ein Raubüberfall auf eine 92 Jahre alte Seniorin. Weil die Rentnerin um Hilfe schrie, ergriff der Täter die Flucht und ließ eine kleine schwarzblaue Stofftasche zurück. Die Kasseler Polizei veröffentlicht nun Fotos der Tasche, die mit auffälligen Transformers-Motiven bedruckt ist, und hofft auf Zeugenhinweise, die Rückschlüsse auf den Täter zulassen.

Täter hatte Paketklebeband und Taschentücher dabei

Wie das Opfer den Ermittlern des für Raubüberfälle zuständigen Kommissariats 35 berichtet, ereignete sich der Überfall gegen 14.30 Uhr. Zu dieser Zeit klingelte es an der Haustür der Seniorin. Als sie die Tür ihres Einfamilienhauses öffnete, drängte sie der Täter zurück in den Flur. Nach einem kurzen Gerangel gelang es der Rentnerin auf die Straße zu fliehen und mit Hilferufen auf sich aufmerksam zu machen. Sie drückte zeitgleich den Hausnotrufknopf an einem Band, das sie um den Hals trug, und verständigte damit den Rettungsdienst. Der Täter flüchtete daraufhin vom Tatort auf die Mörikestraße und von dort in unbekannte Richtung. Bei dem Gerangel hatte der Räuber seine Sporttasche zurückgelassen, in der er Paketklebeband und ein Päckchen Taschentücher deponiert hatte.

Das Opfer konnte den Täter wie folgt beschreiben: Der Mann soll etwa 30 bis 40 Jahre alt und 1,75 m groß sein. Er sei schlank und dunkel gekleidet gewesen. Bei der zurückgelassenen Tasche handelt es sich um eine kleine schwarzblaue Sporttasche mit dem Schriftzug und Abbildungen des Science-Fiction-Films "Transformers". In der Tasche des Herstellers Herlitz waren braunes Paketklebeband und ein Päckchen Taschentücher verstaut.

Die mit den Ermittlungen betrauten Beamten des Kommissariats 35 der Kasseler Kripo bitten nun Zeugen, die verdächtige Beobachtungen am Tatort gemacht haben oder Hinweise zum Besitzer der mit Fotos veröffentlichten Sporttasche geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen Kassel zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Sprache achtsam einsetzen: NVV schafft Begriff „Schwarzfahren“ ab
Kassel

Sprache achtsam einsetzen: NVV schafft Begriff „Schwarzfahren“ ab

Mit der Aktion soll gegen Diskriminierung vorgebeugt werden. Ist der Begriff nicht mehr zeitgemäß?
Sprache achtsam einsetzen: NVV schafft Begriff „Schwarzfahren“ ab
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Kassel

Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert

Erneut wurde das Verbindungshaus der Studentenverbindung Germania in Mitleidenschaft gezogen. Dieses Mal soll es sich um eine Rohrbombe im Briefkasten gehandelt haben.
Bombenanschlag gegen Germania: Silvester wurde Burschenschaft wieder einmal attackiert
Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar
Kassel

Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar

Die Impfstelle der Stadt Kassel in der Wolfsschlucht/Lyceumsplatz wird ab Montag, 24. Januar, vorläufig geschlossen. Aufgrund der zurückgegangenen Nachfrage wird die …
Kassel: Impfstelle in der Wolfsschlucht schließt am 24. Januar
Konzept9: Showroom mit besonderer Patina
Kassel

Konzept9: Showroom mit besonderer Patina

Conceptstore und Eventfläche: Klaus Pauksch gibt alter Industriehalle neuen Charme
Konzept9: Showroom mit besonderer Patina

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.