Rendezvous mit dem Herbst: So schön ist der Kasseler Herbstzauber

1 von 98
2 von 98
3 von 98
4 von 98
5 von 98
6 von 98
7 von 98
8 von 98

Am Freitag Morgen eröffnete in der Karlsaue und auf der Blumeninsel Siebenbergen der Herbstzauber. Eine große Bildergalerie gibt es hier!

Kassel. Die Wetteraussichten sind bestens, um ein paar gemütliche Stunden in der Aue zu verbringen: Denn dort gibt es seit Freitag Morgen nicht nur die neuesten Garten- und Landlust-Trends zu sehen, sondern es gibt dort auch viele kulinarische Leckereien. Ob eine köstliche Bratwurst vom Herbsthäuschen-Team oder Reibe- und Omas-Kuchen vom Bayern-Eck. Hier kommt jeder auf seine Kosten!

Ob knisternde Feuerstellen, frostfeste Gartendeko, herbstblühende Pflanzen oder kuschelige Schals aus Schurwolle – beim Herbstzauber Kassel können die Besucher bis Sonntag, 24. September, in der Karlsaue und auf der Blumeninsel Siebenbergen entdeckewn, wie man die Zeit im Garten, auf der Terrasse und dem Balkon auch nach dem Sommer richtig genießen kann.

Über 100 Aussteller zeigen dort auf 20.000 Quadratmetern ein vielfältiges Angebot. Geöffnet: täglich 10 bis 18 Uhr. Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 6 Euro, Kinder unter 12 Jahren frei, 12 bis 17 Jahre 1 Euro, Wochenend-Karte 12 Euro.

Weitere Infos unter: www.gartenfestivals.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Am gestrigen Montagmorgen fuhr ein ungarischer Lkw-Fahrer in der Holländischen Straße in Kassel ein Verkehrszeichen um. Als die zur Unfallstelle gerufenen Polizeibeamte …
4,3 Promille: Sanitäter stoppen volltrunkenen Lkw-Fahrer in Kassel

Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

In der Nacht zum vergangenen Sonntag überfiel ein bislang unbekannter Täter einen Mann in der Artilleriestraße in Kassel und erbeutete dabei die Geldbörse des Opfers.
Räuber überfällt 20-Jährigen und erbeutet Geldbörse - Polizei sucht nach Zeugen

Der Tag, an dem Kassel starb

22 Minuten dauerte der allierte Bombenangriff am 22. Oktober 1943. Dann war Kassel ein einziger großer Friedhof mit 10.000 Toten.
Der Tag, an dem Kassel starb

Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Endspurt im Hessenwahlkampf: Die beiden Spitzenpolitiker der CDU Bundeskanzlerin Angela Merkel und Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier waren in Kassel zu Gast.
Bouffier: Drohungen der Automobilindustrie sind unanständig

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.