1. lokalo24
  2. Lokales
  3. Kassel

Rettung an Weihnachten: Zwei junge Katzen im Hausflur ausgesetzt

Erstellt:

Kommentare

null
Diese sehr junge Katzenmutter wurde mit ihrem Kitten im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Nähe der Kassler Uni ausgesetzt. © Privat

Eine Katze und ihr drei Monate altes Kitten wurden im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Nähe der Kassler Uni ausgesetzt. Die Guxhagener Katzenhilfe reagierte schnell und konnte eine Pflegestelle finden.

Kassel. Der Hausmeister und der eingeschaltete Tierschutzverein, die Guxhagener Katzenhilfe, fragen sich derzeit, ob hier ein Familienverbund auseinander gerissen wurde oder ob die noch sehr junge Katzenmutter nur ein Kitten zur Welt gebracht hat.

Da alle Tierschutzvereine der Region kaum noch Möglichkeiten haben, in solchen Situationen schnell zu helfen, waren Nadine Schröter (2. Vorsitzende) und Johanna Büchling (Schatzmeisterin) der Guxhagener Katzenhilfe zunächst ratlos. Eine Lösung musste innerhalb von ein paar Stunden her und so glühten die Telefone, um auf Facebook und WhatsApp einen Aufruf zu starten, um eine Pflegestelle für die Katzen zu finden. Kurz vor 14 Uhr wurden die beiden Vorstandsmitglieder fündig. Nadine Schröter holte mit Dirk Strämke die beiden Katzen aus Kassel ab und sie brachten sie in eine neue Pflegestelle des Vereins.

"Als 1. Vorsitzender der Guxhagener Katzenhilfe bin ich sehr stolz, dass wir in dieser Angelegenheit so schnell helfen konnten", sagte Dieter Büchling. Grund für die schnelle Hilfe sei die gute Vernetzung. Die schnelle Hilfe zeige außerdem, dass die Tierschützer sich gegenseitig unterstützen, wenn Fellnasen in Not sind. Das Schönste für die Katzenmutter und ihr Kitten ist aber, dass beide noch ein schönes Weihnachtsfest in einer warmen Stube im Kreise von liebevollen Menschen verbringen können.

Wer die Arbeit des Vereins unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Vereins- und Spendenkonto: Kreissparkasse Schwalm-Eder, IBAN Nr. DE40 5205 2154 0042 0011 15 und SWIFT-BIC HELADEF1MEG.

Auch interessant

Kommentare