Riesenandrang: Feuerwache öffnete Tore für Besucher

+
Mit verschiedenen Schauübungen wie einer Gasbrandbekämpfung, konnten Jung und Alt in die Feuerwehrwelt hineinschnuppern. Fotos: Feuerwehr Kassel

Kassel. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten rund 12.000 Besucher die sanierte und erweiterte Feuerwache 1 in der Kasseler Innenstadt.

Kassel. Bei strahlendem Sonnenschein besuchten rund 12.000 Besucher die sanierte und erweiterte Feuerwache 1 in der Kasseler Innenstadt. Bereits kurz vor 10 Uhr strömten die ersten Feuerwehrinteressierten auf das Gelände der Berufsfeuerwehr.

Mit verschiedenen Schauübungen wie einer Gasbrandbekämpfung, der Rettung einer überschweren Person mittels Kranwagen oder einer Taucherübung konnten Jung und Alt in die Feuerwehrwelt hineinschnuppern. Eine große Fahrzeugausstellung, Führungen durch das Wachgebäude und ein Kinderprogramm speziell für die jungen Gäste rundeten das kurzweilige Programm ab. Letzte Gäste verließen gegen 18 Uhr die Feuerwache.

Dreimal konnten die Besucher erleben, wie die Feuerwehr Kassel zu echten Einsätzen ausrückt: Neben einem PKW-Brand auf der A44 und einem Verkehrsunfall in der Südstadt, galt es eine Tür für den Rettungsdienst zu öffnen.

Zufrieden zeigte sich auch Feuerwehrchef Norbert Schmitz: "Das hohe Interesse an der Arbeit der Feuerwehr spiegelt sich eindrucksvoll in den Besucherzahlen wieder – alle Erwartungen wurden übertroffen. Dies ist für uns zugleich Anerkennung für den nicht immer ungefährlichen Beruf. Die Bevölkerung steht hinter ihrer Feuerwehr und hat dies heute eindrucksvoll untermauert". Brandschutzdezernent und Bürgermeister Jürgen Kaiser eröffnete am Vormittag gemeinsam mit dem der Leiter der Feuerwehr, Norbert Schmitz, den Tag der offenen Tür.

Hand in Hand gestalteten die Kasseler Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Kassel den Tag der offenen Tür und führten ihn zum Erfolg.

Bereits in zwei Jahren steht für die Berufsfeuerwehr das nächste große Ereignis auf dem Plan: Die 1891 gegründete Kasseler Berufsfeuerwehr feiert in 2016 ihr 125-jähriges Bestehen. Unterschiedliche Veranstaltungen sind im Festjahr geplant – auch hierfür laufen bereits die Vorbereitungen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Der Körper ist von roten Pusteln übersät, starkes Fieber schwächt den kleinen Körper des Schulkinds. Die Diagnose: Masern! Sie werden häufig als Kinderkrankheit abgetan. …
Ab 1. März gilt die Impfpflicht gegen Masern: Was Eltern jetzt beachten müssen

Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Ein bislang unbekannter Mann schlug am Dienstag Scheiben des Kasseler Jobcenters ein. Die Polizei fahndet nun nach ihm. Eine Personenbeschreibung liegt vor, denn der …
Stein-Attacke aufs Jobcenter Kassel: Unbekannter schlägt Scheiben ein

Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

Bei dem Unfall am Dienstagmittag auf der A 7 bei Staufenberg im Landkreis Göttingen ist ein 61-Jähriger aus Schmalkalden in Thüringen ums Leben gekommen.
Nach tödlichem Unfall auf der A7 bei Lutterberg: Vollsperrung dauerte bis in die Nacht

„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Am Pfingstsonntag wird die Karlswiese in Kassel zur Tanzfläche. Tausende Raver aus Nordhessen und ganz Deutschland werden zur Premiere des "Sola-Festivals" mit …
„Sola“-Festival am 31. Mai in Kassels Karlsaue mit DJ Paul Kalkbrenner als Headliner

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.