Rocker-Friseure schnitten Bedürftigen die Haare - nächster Termin steht schon fest

1 von 19
2 von 19
3 von 19
4 von 19
5 von 19
6 von 19
7 von 19
8 von 19

Friseure mit Rockerkutten? Das können nur die Barber Angels sein. Am Sonntag schnitten die Friseure vor dem Gleis 1 am Hauptbahnhof in Kassel Bedürftigen und Obdachlosen die Haare.

Kassel. „Jetzt kann ich mich endlich mal wieder im Spiegel ansehen“. Diesen Satz hörte man am Sonntag besonders oft. Denn am Kasseler Hauptbahnhof war richtig was los, allerdings wollte kaum jemand mit dem Zug verreisen, viel eher wollten die Menschen vor dem Gleis 1 von den Barber Angels einen neuen Haarschnitt verpasst bekommen. Die "Barber Angels Brotherhood" ist ein Zusammenschluss von Friseuren aus ganz Deutschland, die in ihrer Freizeit von Stadt zu Stadt reisen und Obdachlosen und Bedürftigen die Haare schneiden.

„Das Angebot wird gut angenommen, wir haben schon eine Menge geschnitten“, sagte Barber Angel Alex, der dem Ruf von Serdal Aslar, alias „Freddy“ aus Kaufungen gefolgt war. Rund 30 Friseure der Engel waren am Wochenende im Einsatz, denn schon am Samstagabend war Barber Angel Freddy mit seinen Kollegen im Gleis 1, frisierte die Gäste der „Black Is Beautiful“ Party im Gleis 1 gegen einen Obolus und sammelte so Spenden für die Engel.

"Das ist der Wahnsinn!", sagte der "Zenturio" der Barber Angels für Nordhessen, Freddy Aslar. „Wir werden sicher nicht zum letzten Mal hier schneiden“, versprach er, bevor es den Bedürftigen an die Haare ging. Noch während der Veranstaltung stand es dann fest: „Am 22. April werden wir wieder vor dem Gleis 1 sein und fleißig Haare schneiden“, verkündete er stolz.

Neben kostenlosen Haar-und Bartschnitten gab es auch was deftiges zu Essen: Die Harley Sektion Nord hatte Spaghetti Bolognese aufgetischt, dazu gab es Kaffee und Kuchen. Manuela Höhne und Sandra Schmidt von Apollo Optik aus Baunatal verteilten zudem kostenlos Sonnen- und Lesebrillen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Heute Nachmittag fand die Polizei eine tote Person in einer durch Feuer verrußte Wohnung in der Kölnischen Straße in Kassel.
Mensch stirbt bei Wohnungsbrand in der Kölnischen Straße

Fahrzeugbrand in der Kronenackerstraße: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

In der Kasseler Kronenackerstraße brannte ein Audi A 6 in der Nacht zum Freitag vollkommen aus.
Fahrzeugbrand in der Kronenackerstraße: Ermittler gehen von Brandstiftung aus

Unbekannter belästigt Mädchen an Gelnhäuser Straße: Polizei sucht Zeugen

Ein Unbekannter soll am Donnerstagmittag im Kasseler Stadtteil Rothenditmold ein zehn Jahre altes Mädchen belästigt und auch unsittlich berührt haben.
Unbekannter belästigt Mädchen an Gelnhäuser Straße: Polizei sucht Zeugen

Kasseler erzockt sich 30.000 Euro-Ticket für Pokerturnier in der Karibik

Er ist frisch verheirat und fliegt demnächst in die Flitterwochen nach Hawaii. Nicht die einzige Reise an ein Traumziel, die dem Kasseler Pokerspieler Markus Ziegler …
Kasseler erzockt sich 30.000 Euro-Ticket für Pokerturnier in der Karibik

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.