Rothenditmold: Hakenkreuze in Kirchen-Rasen geätzt

Blaulicht, Polizei,
+
Blaulicht, Polizei,

In Rothenditmold haben Unbekannte in den Rasen eines Kirchengrundstücks zwei Hakenkreuze geätzt. Zeugen gesucht!

Kassel. Bislang unbekannte Täter haben letzte Woche  in Rothenditmold auf der Wiese einer Kirchengemeinde zwei mehrere Meter große Hakenkreuze aufgebracht. Die Täter hatten dazu den Rasen an zwei Stellen hakenkreuzförmig mit einer bisher nicht bekannten Substanz behandelt, sodass sich durch das abgestorbene Gras deutlich die beiden nationalsozialistischen Symbole hervorhoben.

Ein Gemeindemitglied der Kirche an der Wolfhager Straße hatte die beiden Hakenkreuze am Freitag, dem 24. Juni, um die Mittagszeit entdeckt und die Polizei alarmiert. Wie die am Tatort eingesetzten Beamten  berichten, hatten Unbekannte auf der zur Wolfhager Straße gelegenen Wiese des Kirchengrundstücks ein etwa 2 mal 2,4 Meter großes Hakenkreuz aufgebracht. Das zweite Symbol befand sich auf der Rasenfläche im rückwärtigen Bereich der Kirche in Richtung der Maybachstraße und war mit 2,4 mal 2,5 Meter sogar noch etwas größer.

Mit welcher Substanz die Täter das Gras behandelt hatten und dadurch absterben ließen ist bislang nicht bekannt. Wie das für die Gartenpflege verantwortliche Gemeindemitglied den Beamten schilderte, seien die beiden Hakenkreuze beim letzten Rasenmähen am Abend des vorigen Freitags, dem 17. Juni, noch nicht auf der Wiese zu sehen gewesen. Demnach hatten die Täter offenbar in der Zeit zwischen den beiden Freitagen die großen Symbole im Rasen verursacht.

Zeugen, die Hinweise zur Tat oder auf die Tätern geben können, werden gebeten, sich unter Tel. 0561 - 9100 beim Polizeipräsidium Nordhessen zu melden.

Ein ähnlicher Fall ereignete sich bereits im Mai.

http://lokalo24.de/news/hakenkreuze-im-kasseler-vorderen-westen-polizei-ermittelt/670659/

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Kassel

Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause

Espenau. Mit der "Schinkenfee" lässt sich leckerer Aufschnitt herstellen, ganz ohne Zusatzstoffe. In Polen ist Grazyna Mendels Erfindung der Renner.
Espenauerin erfindet Wurstfabrik für Zuhause
Ist Kagida wirklich am Ende?
Kassel

Ist Kagida wirklich am Ende?

Ist Kagida wirklich tot, wie es vom Bündnis gewünscht wird? Nein, ist es nicht. Auch heute wird es wieder eine Demonstration geben.
Ist Kagida wirklich am Ende?
Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie
Kassel

Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie

Fahndung verlief erfolgreich: Vermisste 12-Jährige von Ehepaar gefunden
Alina M. aus Fuldatal ist wieder bei ihrer Familie
Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel
Kassel

Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel

Ob Stoffe, Kurzwaren, Nähzubehör oder Schnittmuster, am Samstag finden Hobbyschneiderinnen alles, was das Näh-Herz höher schlagen lässt.
Ein Meer aus Farben und Mustern: Holländischer Stoffmarkt am 2. Oktober in Kassel

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.