Rothenditmold: Streit im Linienbus eskaliert

Am Samstagabend eskalierte ein Streit um eine E-Zigarette zwischen zwei Gruppen während einer Fahrt im Linienbus. Drei Personen wurden verletzt.

Kassel. Am späten Samstagabend eskalierte ein Streit um eine E-Zigarette zwischen zwei Gruppen während einer Fahrt im Linienbus. Zwei Männer und eine Frau stehen nun im Verdacht auf ihre Opfer eingeschlagen und -getreten zu haben, bevor sie an der Haltestelle Brandaustraße im Kasseler Stadtteil Rothenditmold ausstiegen und in Richtung der Mombachstraße flüchteten. Nun sucht die Kasseler Polizei nach dieser Gruppe und bittet Zeugen, die Hinweise geben können, sich bei der Polizei zu melden.

Die Opfer, eine 25-jährige Frau und zwei 28 und 53 Jahre alte Männer, waren im Linienbus von der Innenstadt in Richtung Rothenditmold unterwegs. Weil der 28-Jährige eine E-Zigarette gebrauchte, entwickelte sich ein heftiger Streit mit einer anderen Gruppe. Der Konflikt eskalierte und die bislang unbekannten Personen schlugen zunächst auf den 28-Jährigen ein. Der 53-Jährige wollte ihm zu Hilfe eilen, woraufhin sich die Aggressionen gegen ihn richteten.

Sie zogen ihn sogar aus dem mittlerweile haltenden Bus an der Brandaustraße und schlugen und traten auf ihn ein. Auch die 25-Jährige, die sich schützend hinzubegab, wurde durch Faustschläge am Kopf verletzt. Die Täter flüchteten anschließend die Wolfhager Straße stadteinwärts und von dort in die Mombachstraße. Der zwischenzeitlich hinzugerufene Rettungsdienst behandelte die 25-Jährige und den 28-Jährigen ambulant am Tatort. Der 53-Jährige wurde vorsorglich in ein Kasseler Krankenhaus gebracht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach der geflüchteten Gruppe verlief bislang ohne Erfolg.

Die Opfer beschrieben die Täter wie folgt:

Die Frau soll etwa 1,75 Meter groß und schlank sein. Sie wurde mit schwarzer Hautfarbe beschrieben und soll einen weißen Wintermantel getragen haben. Einer der beiden Männer sei etwa 1,70 Meter groß und schlank gewesen. Er wurde mit türkischem Äußeren beschrieben. Er soll schwarzes, kurzes Haar und einen Vollbart ohne Oberlippenbart getragen haben. Zur Kleidung gaben die Opfer an, dass er ein dunkles Oberteil und eine dunkle Hose trug. Den zweiten Mann konnten sie nicht beschreiben.

Die mit der weiteren Sachbearbeitung betrauten Beamten der Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord bitten nun Zeugen, die Hinweise auf die Täter geben können, sich unter der Telefonnummer 0561 - 9100 bei der Kasseler Polizei zu melden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Polizei nimmt offenbar verwirrten Randalierer mit Messer in Kasseler Café fest: Der beißt einen Beamten
Kassel

Polizei nimmt offenbar verwirrten Randalierer mit Messer in Kasseler Café fest: Der beißt einen Beamten

Am Samstagabend riefen Mitarbeiter eines Cafés am Kasseler Friedrichsplatz gegen 20.50 Uhr die Polizei wegen eines scheinbar verwirrten Mannes, der dort randalierte und …
Polizei nimmt offenbar verwirrten Randalierer mit Messer in Kasseler Café fest: Der beißt einen Beamten
22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit
Kassel

22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit

Zu einem äußerst gewissenlosen Diebstahl kam es in der Nacht zum Sonntag in der Unteren Königsstraße in Kassel.
22-Jähriger beklaut wehrlosen Pfandflaschen-Sammler: Dieb kommt dank Zeugenhinweisen nicht weit
Nach Aus mit Thomalla: MT-Star Silvio Heinevetter im Liebes-Urlaub mit neuer Freundin
Kassel

Nach Aus mit Thomalla: MT-Star Silvio Heinevetter im Liebes-Urlaub mit neuer Freundin

Für Silvio Heinevetter und seine MT Melsungen wird es am 10. Januar wieder ernst, denn dann geht es los mit der Vorbereitungen. Doch so lange ist beim MT-Star noch …
Nach Aus mit Thomalla: MT-Star Silvio Heinevetter im Liebes-Urlaub mit neuer Freundin
Goldene Ehrennadeln der Stadt Kassel für Gründer des Brüder-Grimm-Festivals
Kassel

Goldene Ehrennadeln der Stadt Kassel für Gründer des Brüder-Grimm-Festivals

Das Brüder-Grimm-Festival bringt die Grimmstadt weit über Kassel hinaus zum Strahlen und bereichert unsere Kulturlandschaft", lobte Oberbürgermeister Geselle das …
Goldene Ehrennadeln der Stadt Kassel für Gründer des Brüder-Grimm-Festivals

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.