Am Samstag und Sonntag: Abschnittsweise Sperrungen der Querallee

Wegen Baumpflegearbeiten muss die Querallee zwischen Wilhelmshöher Allee und Kölnische Straße abschnittsweise am Samstag und Sonntag für den Verkehr vollständig gesperrt werden.

Kassel. Wegen unbedingt notwendiger Baumpflegearbeiten muss die Querallee zwischen Wilhelmshöher Allee und Kölnische Straße abschnittsweise am Samstag, 14. Oktober, von 7.30 bis 17 Uhr, und Sonntag, 15. Oktober, von 7.30 bis 17 Uhr, für den Verkehr vollständig gesperrt werden.

Die Maßnahme gliedert sich in zwei Abschnitte: 

Im ersten Abschnitt wird am Samstag, 14. Oktober, zwischen 7.30 und 17 Uhr, die Querallee zwischen Wilhelmshöher Allee und Friedrich-Ebert-Straße voll gesperrt. Das Queren der Querallee in Höhe der Herkulesstraße / Luisenstraße ist nicht möglich, an der Goethestraße hingegen schon. Es wird eine Umleitung über die Wilhelmshöher Allee, Germaniastraße, Goethestraße, Friedrich-Ebert-Straße und umgekehrt ausgeschildert.

Im zweiten Abschnitt wird am Sonntag, 15. Oktober, zwischen 7.30 und 17 Uhr, die Querallee zwischen Friedrich-Ebert-Straße und Kölnische Straße voll gesperrt. Das Queren der Querallee in Höhe der Parkstraße ist ebenfalls nicht möglich. Es wird eine Umleitung über die Kölnische Straße, Breitscheidstraße, Bodelschwinghstraße, Friedrich-Ebert-Straße und umgekehrt ausgeschildert.

Um parkende Fahrzeuge nicht durch herabfallende Äste zu beschädigen, muss der jeweilige Arbeitsbereich vollständig von parkenden Fahrzeugen freigehalten werden. Aus diesem Grund sind in den oben genannten Abschnitten Haltverbote erforderlich, die Anlieger werden gebeten diese Haltverbotsbereiche zu beachten. Da trotz der Arbeiten am Wochenende mit erheblichen Behinderungen zu rechnen ist, empfiehlt die Straßenverkehrsbehörde, diesen Bereich zu umfahren.

Die Sperrung erfolgt aufgrund dringend notwendiger Baumpflegearbeiten an den alten Kastanien, die sich im Wesentlichen auf die Herstellung des Lichtraumprofils sowie die Entnahme von trockenem Astholz beschränken. Im Bereich zwischen Goethestraße und Friedrich-Ebert-Straße muss jedoch ein Altbaum entfernt werden, der stark zurückgetrocknet ist und abstirbt. Die Arbeiten werden durch eine Pflegevertragsfirma des Umwelt – und Gartenamtes ausgeführt.

Rubriklistenbild: © Foto: Horn // Marktspiegel

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Nachdem der Versuch, in das Kiosk einzudringen, offenbar scheiterte, flüchteten die Unbekannten Täter.
Unbekannte versuchen in Kiosk auf Königsplatz einzubrechen und beschädigen teure Glastür

Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Sehr viel Geduld benötigen am heutigen Montag Verkehrsteilnehmer, die in Nordhessen auf der Autobahn 44 in Richtung Dortmund unterwegs sind.
Autobahn 44: Fahrzeugbrand und Unfall am Stauende sorgen für erhebliche Behinderungen Richtung Dortmund

Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Der Auftakt-Act für die diesjährige Kulturzelt-Saison war natürlich wieder fein gewählt und entsprach so komplett dem musikalischen Konzept größter Vielfalt, dass die …
Treffpunkt des Sommers: Kasseler Kulturzelt eröffnet

Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Am gestrigen Sonntagmorgen kam es auf der Rasenallee in Kassel-Harleshausen zu einem Auffahrunfall, bei dem sich der auffahrende Pkw anschließend überschlug und auf der …
Auto überschlägt sich nach Auffahrunfall: Drei Verletzte und 20.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.